1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 19. / 20. Juni 2021, Nr. 140
Die junge Welt wird von 2552 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
23.11.2006 / 0 / Seite 3 (Beilage)

»Mir geht Berlin nicht auf die Nerven«

Über Schweinfurt als Rückzugsraum, Frustrucksäcke und die WASG als politischen Arm der Gewerkschaftsbewegung. Ein Gespräch mit Klaus Ernst

Der Schweinfurter IG-Metall-Bevollmächtigte Klaus Ernst ist geschäftsführender Bundesvorstand der Wahlalternative Arbeit und soziale Gerechtigkeit (WASG) und Bundestagsabgeordneter der Fraktion Die Linke

F: Wir sitzen hier in der IG-Metall-Geschäftsstelle Schweinfurt. Ist Schweinfurt für Sie, was für Klinsmann als Bundestrainer Kalifornien war? Sicherer Hafen und Rückzugsraum?

Nein, keinesfalls, im Gegenteil: Das ist hier meine Basis. Hier in Schweinfurt ist meine Arbeit viel konkreter. Schauen Sie, da wollten die Arbeitgeber neulich in einem Betrieb prekäre Arbeitsverhältnisse ausweiten, wie verhindern wir das? Oder in der letzten Tarifrunde, da mußten wir mehrmals streiken, um eine Tariferhöhung hinzukriegen, da waren wir wieder mit 5000 bis 6000 Leuten auf der Straße, ganz anständig für eine Stadt mit 50000 Einwohnern. Hier kämpfen die Leute für ihre Interessen, Ergebnisse sind sofort spürbar, leider auch Mißerfolge. Ein Kalifornien wie für Klinsi ist da...


Artikel-Länge: 5327 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €