Schwarzer Kanal
Gegründet 1947 Montag, 18. November 2019, Nr. 268
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
08.11.2006 / 0 / Seite 8 (Beilage)

»Es fehlt nur die Initialzündung«

In Frankreich und Belgien organisieren sich seit Jahren die »Sans Papiers«, Immigranten ohne Papiere. In Deutschland herrscht Ruhe – noch. Ein Gespräch mit Jan Henkel

Jan Henkel ist Aktivist im Kölner Netzwerk »kein mensch ist illegal«

F: Schätzungen zufolge leben in Deutschland bis zu einer Million Menschen ohne legalen Aufenthaltsstatus. Wie sehen ihre Lebensbedingungen aus?

Ihre Situation gestaltet sich sehr schwierig. Die erste Hürde ist, Arbeit zu finden. Wenn das gelingt, sind es in der Regel die am schlechtesten bezahlten Tätigkeiten – zumeist in den Bereichen Bau, Gastronomie, Haushalt und Prostitution. Es gibt für Menschen ohne Papiere keinerlei rechtliche Sicherheit, daß der Lohn für ihre Arbeit auch gezahlt wird. Darüber hinaus ist die medizinische Versorgung sehr schwierig, denn diese Leute haben keine Sozialversicherung. Damit haben sie bereits im Falle kleinerer Beschwerden, die sich nicht mit frei erhältlichen Medikamenten behandeln lassen, ein großes Problem. Im schlimmsten Fall bedeutet eine Krankheit den Verlust des Jobs. Hinzu kommt, daß Menschen ohne Papiere ihre Kinder nicht ohne weiteres in die Schu...



Artikel-Länge: 4613 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €