Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Sa. / So., 16. / 17. Oktober 2021, Nr. 241
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
30.09.2006 / 0 / Seite 6 (Beilage)

»Spaltung schadet allen Beschäftigtengruppen«

Über den Arbeitskampf an der Berliner Charité, die Konkurrenz zum Marburger Bund, den TVÖD und den Widerstand gegen Sozialabbau in Berlin und bundesweit. Ein Gespräch mit Susanne Stumpenhusen

Interview: Daniel Behruzi

F: Am 12. September hat am Berliner Uniklinikum Charité ein Arbeitskampf begonnen. Welche Bedeutung hat diese Auseinandersetzung?

Die Charité ist dem Land Berlin mit der Tarifflucht gefolgt und 2003 aus dem Arbeitgeberverband ausgestiegen. Uns geht es jetzt darum, die Tarifbindung wiederherzustellen und den Anschluß an die allgemeine Einkommensentwicklung zu halten. Wir wollen einen einheitlichen Tarifvertrag, in dem es nicht zu Ungleichheiten zwischen ärztlichem und nichtärztlichem Personal kommt. Zudem kämpfen wir dafür, daß keine weiteren Ausgründungen und Privatisierungen vorgenommen werden.

F: Die Charité ist der einzige öffentliche Großbetrieb der Hauptstadt, in dem bislang kein Absenkungstarifvertrag unterschrieben wurde. Andererseits besteht seit Jahren ein tarifloser Zustand.

Genau deshalb liegen die Einkommen an der Charité bereits erheblich unter dem Niveau anderer Berliner Betriebe.

F: Sollte die Angleichung an das Niveau des Flächentarifs ohne zu...







Artikel-Länge: 13425 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die Buchlesewoche der Tageszeitung junge Welt vom 20. bis 23. Oktober. Alle Infos hier!