Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Dienstag, 26. Oktober 2021, Nr. 249
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
30.09.2006 / 0 / Seite 4 (Beilage)

»DGB muß sich entscheiden«

Der Protest braucht Entschlossenheit, Bündnisfähigkeit und grundlegende Alternativen. Ein Gespräch mit Thomas Münch

Interview: Herbert Wulff

F: In Ihrem Beitrag auf der Betriebs- und Personalrätekonferenz des DGB am 20.September, die den Auftakt der Herbstkampagne des Gewerkschaftsbundes bildete, haben Sie deutliche Skepsis gegenüber den geplanten Aktivitäten anklingen lassen. Warum?

Zum einen wundere ich mich, daß der DGB erst jetzt auf diese Idee kommt, auf die Straße zu gehen. Der ganze Agenda-2010-Prozeß hätte mehr als genug Anlässe dazu geboten. Zum anderen finde ich es selbstverständlich positiv, wenn die Gewerkschaften wenigstens jetzt zum Protest aufrufen. Sie müssen aber darüber nachdenken, wie sie andere zivilgesellschaftliche Akteure für diese Debatte gewinnen. Dafür ist es nötig, daß sie auch mal das Gespräch suchen – und das heißt, daß man wirklich mal auf gleicher Augenhöhe miteinander debattiert.

F: Ist das realistisch? Die Gewerkschaften kriegen schließlich eine Menge mehr auf die Beine als die sozialen Bewegungen derzeit?

Das ist nicht nur eine Frage von Quantität, sondern auch v...





Artikel-Länge: 5149 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.