Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 25. / 26. Juni 2022, Nr. 145
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
26.08.2006 / 0 / Seite 10 (Beilage)

Demokratie und Macht

Georg Lukács und die »Renaissance des Marxismus«

Erich Hahn

Für die Hoffnung, daß das geistige Erbe von Georg Lukács bei der heutigen und künftigen Entwicklung des Marxismus eine Rolle spielt, gibt es etliche Gründe. Über einen davon möchte ich sprechen: seine Position zur Entwicklung des Sozialismus im Gefolge der Oktoberrevolution. Genauer – über seine Demokratiekritik, ihre Art und Weise, ihren politischen und historischen Gestus. An Schärfe läßt sie nichts zu wünschen übrig.

Aber erstens wird nicht nach Maßstäben, Kriterien oder Normen geurteilt, die von außen, aus der Perspektive einer anderen geschichtlichen Formation oder Lebenswelt oder im nachhinein an diese Gesellschaft herangetragen werden, sondern nach solchen, die deren eigenen objektiven Grundlagen entspringen, aus ihren historischen Zielen und Aufgaben erwachsen.

Zweitens. Die Wertung erschöpft sich nicht in der eklektischen Aneinanderreihung sogenannter positiver und negativer Phänomene. Zueinander in Beziehung gesetzt werden vielmehr die den Geset...



Artikel-Länge: 14677 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €