Gegründet 1947 Sa. / So., 23. / 24. Februar 2019, Nr. 46
Die junge Welt wird von 2161 GenossInnen herausgegeben
02.08.2006 / 0 / Seite 8 (Beilage)

Know-How-Recycling lohnt sich

Beiträge der DDR-Tierernährungswissenschaft zu einer ressourcenschonenden Landwirtschaft

Gerhard Flachowsky

Prof. Dr. Gerhard Flachowsky ist seit 1994 Leiter des Instituts für Tierernährung der Bundesforschungsanstalt für Landwirtschaft (FAL). Bis 1991 lehrte er an den Universitäten in Leipzig und Jena Tierernährung bzw. Tierernährungsphysiologie. In den letzten Jahren war er Präsident der FAL und Präsident des Senates der Bundesforschungsanstalten beim Bundeslandwirtschaftsministerium.

Die Wissenschaftsdisziplin Tierernährung mit den Gebieten ernährungsphysiologische Grundlagen, Futtermittelkunde und Nutztierfütterung hat in den Jahren nach dem zweiten Weltkrieg in Ostdeutschland und dann in der DDR wesentlich zur Verbesserung der Ernährungslage der Menschen beigetragen. Während es unmittelbar nach dem Krieg in allererster Linie um die Überwindung von Hunger, eine minimale Bereitstellung von Lebensmitteln tierischer Herkunft und die Nutzung aller verfügbaren Futtermittel ging und dabei Qualitätsaspekte in den Hintergrund traten, bestand später die Aufgabe der T...

Artikel-Länge: 7013 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €