Gegründet 1947 Freitag, 13. Dezember 2019, Nr. 290
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
29.04.2006 / 0 / Seite 7 (Beilage)

»Mayday« in Berlin

Linke Gruppen rufen zu diversen 1.-Mai-Aktivitäten in der Hauptstadt auf. Die Antifa packt das Reisefieber

Von Markus Bernhardt

Erstmals wollen Berliner Automome anläßlich des 1. Mai in diesem Jahr neue Wege beschreiten. Fernab der traditionellen »Revolutionären 1.-Mai-Demonstration«, die, wie schon in den Jahren zuvor um 13 Uhr am Kreuzberger Oranienplatz beginnt, mobilisieren diverse linke Gruppen zu einer sogenannten Mayday-Parade. Diese soll unter dem Motto »Für soziale Rechte weltweit« stehen und um 16 Uhr am Spreewaldplatz in Kreuzberg beginnen.

»Wir sehen uns nicht als Konkurrenzveranstaltung zur Revolutionären 1.-Mai-Demo«, betonte Phillip Stein, Pressesprecher des »Mayday«-Bündnisses, gegenüber junge Welt. Jedoch wolle man mit den »angestaubten Ritualen der Berliner 1.-Mai-Demonstrationen brechen« und versuchen, »mit dem ›Mayday‹-Konzept eine Alternative zu den traditionellen Demonstrationen zu etablieren«. Allein im vergangenen Jahr hatten weltweit über 200000 Menschen in 19 Städten an »Mayday-Paraden« anläßlich des Tags der Arbeit teilgenommen, um auf die unsicheren Arbe...

Artikel-Länge: 3291 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €