Gegründet 1947 Freitag, 26. April 2019, Nr. 97
Die junge Welt wird von 2181 GenossInnen herausgegeben
19.04.2006 / 0 / Seite 11 (Beilage)

Kommerz vor die Tür

Marketingstrategen haben die Hochschulen als Geschäftsfeld entdeckt. Aber immer mehr Studierende wollen den Werbetreibenden einen Strich durch die Rechnung machen

Von Björn Kietzmann

In der Mensa der Freien Universität Berlin herrscht Hochbetrieb. Hunderte Studierende schlängeln sich an den Essensausgaben entlang, warten an den Kassen oder sitzen an den Tischen und essen, plaudern, arbeiten oder entspannen. Ein klassisches Bild – zeitlos, fast wie vor 20 Jahren. Erst auf den zweiten Blick springen Veränderungen ins Auge. Über jeder Kasse, Essensausgabe und im Eingangsbereich hängen Bildschirme, die nebst aktuellem Speiseplan »Informationen aus den unterschiedlichsten Bereichen« anzeigen. Die Darbietung heißt CampusTV und die dahintersteckende Firma Infomax aus München. Die verbreitet ihr Konzept inzwischen an 15 deutschen Hochschulen. Darunter auch die Uni Wuppertal. Hier dürfen sich die Studierenden seit vergangenem Herbst einer Dauerwerbeberieselung erfreuen – oder auch nicht. »Seit der Einführung des Systems häufen sich bei uns die Beschwerden«, klagt Christoph Grothe vom Allgemeinen Studierendenausschuß (AStA). »Wir Studierende wu...

Artikel-Länge: 3988 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €