Gegründet 1947 Mittwoch, 24. April 2019, Nr. 95
Die junge Welt wird von 2181 GenossInnen herausgegeben
01.03.2006 / 0 / Seite 8 (Beilage)

Feindbilder

Das letzte Jahr der NVA – aus Sicht der Bundeswehr

Von Jens Walther

Die Bundeswehr, die so gern von sich behauptet, keine Feindbilder zu kennen und zu haben und folglich auch kein Feindbild NVA, hat wenigstens im Jahr 1990 das glatte Gegenteil bewiesen und demonstriert. Während die angeblich jahrzehntelang aufs Feindbild Bundeswehr abonnierte NVA seit dem Herbst 1989 in dieser Hinsicht einseitig abgerüstet hatte und gegenüber Kontakten zur Bundeswehr höchst aufgeschlossen agierte, taten sich Bundeswehrführung und Bundesministerium für Verteidigung schwer. »Die NVA bietet Bruderschaft, die Bundeswehr sträubt sich gegen die heftige Umarmung«, hieß es seinerzeit zum Beispiel im Nachrichtenmagazin Der Spiegel (10/ 1990). Und weiter: »Der NVA-Offizier, zum Haß auf die aggressiven Imperialisten erzogen, kennt plötzlich keinen Feind mehr, der Bundeswehroffizier, zu Toleranz und Offenheit verpflichtet, muß anhaltenden Widerstand leisten, weil Verteidigungsminister Gerhard Stoltenberg und Generalinspekteur Dieter Wellershoff an al...

Artikel-Länge: 3995 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €