Gegründet 1947 Dienstag, 23. April 2019, Nr. 94
Die junge Welt wird von 2181 GenossInnen herausgegeben
01.03.2006 / 0 / Seite 4 (Beilage)

»Kein Grund, sich zu schämen«

Soldaten, Unteroffiziere und Offiziere der NVA können stolz auf das Geleistete sein. Ein Gespräch mit Armeegeneral a. D. Heinz Keßler

Heinz Keßler, Jg. 1920, desertierte 1941 als Wehrmachtssoldat zur Roten Armee und war Mitbegründer des Nationalkomitees »Freies Deutschland«. Seit 1950 Angehöriger der bewaffneten Organe der DDR, 1957 bis 1985 stellvertretender Verteidigungsminister; bis 1967 Chef der NVA-Luftstreitkräfte, bis 1978 Chef des Hauptstabes und bis 1985 Chef der Politischen Hauptverwaltung der NVA. 1985 bis 1989 Minister für Nationale Verteidigung der DDR

- Im Zusammenhang mit dem 50. Jahrestag der NVA-Gründung gäbe es einem General der ersten Stunde, der bis ins Jahr 1989 an führender Stelle die Geschicke der DDR-Streitkräfte mitbestimmt hat, sicher viel mehr Fragen zu stellen, als hier vom Platz her möglich ist. Zunächst zur Vorgeschichte: War die NVA tatsächlich nur eine Reaktion auf die Einbeziehung der BRD in die NATO (Februar 1955) und die Schaffung der Bundeswehr im November 1955, wie die zeitlichen Abläufe nahelegen? Oder war die Bundeswehr ihrerseits nur eine Reakt...

Artikel-Länge: 9803 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €