Gegründet 1947 Donnerstag, 18. April 2019, Nr. 92
Die junge Welt wird von 2181 GenossInnen herausgegeben
01.03.2006 / 0 / Seite 2 (Beilage)

Die tatsächliche Gefahr aus der DDR: Friedensangebote und Abrüstungsvorschläge

Ein Überblick über die Geschichte der NVA muß unvollständig bleiben ohne die zahllosen Vorschläge der DDR, die der BRD in Sachen Friedenssicherung, Entspannung und Abrüstung unterbreitet worden sind. Schon lange vor Gründung der Volksarmee wurden Appelle zur Bewahrung bzw. Wiederherstellung der deutschen Einheit, zur Einhaltung der Bestimmungen des Potsdamer Abkommens, für den Abschluß eines Friedensvertrages oder zum Abzug aller ausländischen Truppen von deutschem Boden ausgesandt. Schon am 30. Januar 1950 schlug die Volkskammer dem Bundestag vor, die zahlenmäßige Stärke der Polizei zu begrenzen und auf die Schaffung eigener Streitkräfte zu verzichten.

Im selben Jahr wird eine von westdeutschen Friedenskräften angeregte Volksbefragung gege...

Artikel-Länge: 2345 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €