06.12.1997 / Titel / Seite 0

Spalttabletten aus Frankfurt am Main

Treffen West-Genossen/Zentrale soll PDS auf rechten Kurs bringen

Tobias Grün

Der PDS könnte eine von der Zentrale verordnete Spaltung drohen. Das meinen zumindestens die Kritiker eines Treffens, bei dem am Sonntag in Frankfurt/Main gezielt angesprochene Mitglieder von West-Verbänden der PDS und Vertreter des Bundesvorstandes der Partei zusammenkommen wollen. »Wir wollen PDS auch im Westen!« hatten die Initiatoren ihren Aufruf zu der Veranstaltung überschrieben, auf dem angeblich eine Diskussion über die Entwicklung der Landesverbände im Westen zustande kommen soll. Der Text des Aufrufs enthielt harte Vorwürfe an die Landesverbände Hamburg und Niedersachsen. Deren Gremien hatten entgegen drohender Hinweise aus dem Bundesvorstand beschlossen, an den jeweiligen Landtagswahlen teilzunehmen. Aufgrund des Drucks zog die niedersächsische PDS inzwischen ihren Beschluß zurück. Doch die Vorwürfe blieben: Sie reichen von Verstößen gegen Parteitagsbeschlüsse und gegen die Vorstandslinie über Politikunfähigkeit bis hin zu »sektiererischem Part...

Artikel-Länge: 4469 Zeichen

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich

Jetzt die junge Welt abonnieren und Zugriff auf alle Artikel erhalten!

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe