Gegründet 1947 Dienstag, 25. Juni 2019, Nr. 144
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
23.11.2005 / 0 / Seite 6 (Beilage)

Die Apokalypse der Archive

Bewahren statt Zerstören: Nicholson Baker verteidigt das Papier

Peer Schmitt

»Neunzehnhundertdreiundneunzig nahm ich mir vor, ein paar Essays zu schreiben – über Kinoprojektoren, Fingernagelclipper, Interpunktion und die Geschichte des Wortes ›lumber‹. Da rief Deborah Garrison an, damals Redakteurin beim New Yorker, und fragte mich, ob ich eine demnächst erscheinende Geschichte der Welt besprechen wollte (...), statt dessen schlug ich ihr einen kurzen, gut gelaunten Artikel über den Reiz von Zettelkatalogen vor. Als erstes sprach ich mit Bibliothekaren im ganzen Land und mußte feststellen, daß die Zettelkataloge überall ausgeworfen waren. Meine gute Laune nahm ab und der Essay an Umfang zu.«

Nicholson Baker beginnt sein umfangreiches Essay über das Bibliothekswesen in den USA und England »Der Eckenknick oder Wie die Bibliotheken sich an den Büchern versündigen« mit einer kurzen Geschichte seines Anlasses. Und schon dieser Auftakt hat keine schlechte Pointe: eine Bibliotheksgeschichte ersetzt »eine ...

Artikel-Länge: 7612 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €