12.10.2005 / 0 / Seite 14 (Beilage)

»Newsletter« einer Lobbyisten-Vereinigung

jW dokumentiert Auszüge aus den Forderungen des CHE an die neue Bundesregierung

* Kaum war die Wahlschlacht zum nächsten Deutschen Bundestag am 18. September geschlagen, schickte das Centrum für Hochschulentwicklung (CHE) unter Leitung von Detlef Müller-Böling eiligst einen »Newsletter für Studierende« auf die Datenautobahn, in dem in aller Deutlichkeit formuliert ist, was die kommende Bundesregierung in Sachen Hochschulpolitik gefälligst zu tun hat. Das CHE, ein Ableger der Bertelsmann-Stiftung, ist einer der einflußreichsten Lobbyisten im Hochschulbereich und zieht als neoliberale Denkschmiede seit Jahren hinter den Kulissen des politischen Tagesgeschäfts die Strippen. junge Welt dokumentiert das Schreiben in Auszügen.


Eine neue Bundesregierung, wie auch immer sie genau aussehen mag, sollte die folgenden drei Punkte anpacken:

Erste...




Artikel-Länge: 2446 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe