Gegründet 1947 Sa. / So., 20. / 21. April 2019, Nr. 93
Die junge Welt wird von 2181 GenossInnen herausgegeben
21.09.2005 / 0 / Seite 3 (Beilage)

Wer kämpft, kann gewinnen

Azubis im Stuttgarter Klinikum erreichten durch Unterschriftensammlung und kreative Protestaktionen ihre Übernahme

Herbert Wulff

Der Kostendruck auf die Krankenhäuser ist – unter anderem aufgrund der »Gesundheitsreform« der Regierung – bundesweit enorm gestiegen. Das gilt auch für das städtische Klinikum Stuttgart, dessen Umwandlung in eine privatrechtliche GmbH die Gewerkschaft ver.di kürzlich noch verhindern konnte. Nun waren auch die Azubis erfolgreich: Durch kreative Protestaktionen und die Sammlung von weit mehr als 1000 Unterschriften konnten sie ihre Übernahme erzwingen.

Erst hatte es gar nicht gut ausgesehen. Noch kurz vor dem Examen im Juli dieses Jahres hatte im Stuttgarter Bürgerhospital – einem der vier Standorte des 5 500 Beschäftigte zählenden städtischen Klinikums – noch kein einziges Übernahmegespräch mit den Absolventen stattgefunden. »Dabei ist das Hospital eine wichtige Anlaufstelle auch für diejenigen, die finanziell schlecht dastehen – wie zum Beispiel alkoholkranke und alte Menschen«, sagte Peter Schmidt von der Jugend- und Auszubild...

Artikel-Länge: 4177 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €