Gegründet 1947 Sa. / So., 23. / 24. Februar 2019, Nr. 46
Die junge Welt wird von 2161 GenossInnen herausgegeben
16.02.2005 / 0 / Seite 3 (Beilage)

Manifest von Porto Alegre

Eine andere Welt ist möglich: Zwölf Vorschläge

Seit dem ersten Weltsozialforum (WSF) im Januar 2001 in Porto Alegre haben sich die Sozialforen auf alle Kontinente ausgebreitet, sogar bis auf die nationale und lokale Ebene. Mit dem WSF ist ein die Erde umspannender öffentlicher Ort für die Bürgerrechte und die Kämpfe zu deren Durchsetzung entstanden. Es hat die Ausarbeitung von Vorschlägen für politische Alternativen zum Diktat der von den Finanzmärkten und den multinationalen Konzernen vorangetriebenen neoliberalen Globalisierung, deren bewaffneter Arm die imperiale Macht der Vereinigten Staaten ist, ermöglicht. Inzwischen hat die Bewegung für eine andere Welt auf Grund ihrer Vielfalt und der Solidarität der an ihr teilnehmenden Aktivisten und sozialen Bewegungen eine Stärke erreicht, die weltweit ins Gewicht fällt.

Von den unzähligen Vorschlägen, die auf den Foren entwickelt worden sind, finden sehr viele breite Anerkennung innerhalb der Sozialbewegungen Die Unterzeichner des Manifests von Porto ...

Artikel-Länge: 10072 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €