Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Donnerstag, 21. Oktober 2021, Nr. 245
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
17.11.2004 / 0 / Seite 6 (Beilage)

Regional, saisonal, nicht egal

Schweizer Weine sind bemerkenswert, und die Küche hat auch mehr als Käse zu bieten. Eine Entdeckungsreise

Simone Hoffmann

Ob Tilsiter, Appenzeller, Emmentaler, Gruyère oder Raclette, an die Vielfalt der Schweizer Käseproduktion denkt fast jeder beim Stichwort »Schweizer Küche«. Aber wer weiß schon, daß in der Schweiz auch Safran angebaut wird? In dem Dörfchen Mund im Oberwallis erlaubt das trockene Klima den Anbau des kostbaren Gewürzes auf einer, zugegeben, recht kleinen Plantage. Die Schweizer sind dennoch stolz darauf. Das erklärt, warum sich in manchen Walliser, Berner und Freiburger Rezepten Safran findet, wie etwa im Freiburger Safranbrot »Cuchaule« oder dem Safranrisotto nach Walliser Art, mit reichlich Speck- und Schinkenwürfeln.

Das Wallis ist auch die Hochburg des Schweizer Weinbaus. Im fruchtbaren Rhônetal wird ein Drittel der Schweizer Weine produziert, aus 47 Rebsorten. Unter den autochthonen Reben ist Petite Arvine eine der bemerkenswertesten. Der frische, trockene Weißwein mit lebendiger Säure und einem dezent salzigen ...

Artikel-Länge: 8136 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €