Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Dienstag, 19. Oktober 2021, Nr. 243
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
17.11.2004 / 0 / Seite 3 (Beilage)

Statt grünem Tee

Halbtrockene Weißweine des Jahrgangs 2003 sind optimale Begleiter zu asiatischen Gerichten

Simone Hoffmann

Selbst hartnäckige Weintrinker bestellen zur asiatischen Küche häufig lieber grünen Tee. Denn bei Wein zu asiatischem Essen kann man oft falsch liegen. Stark gewürztes oder scharfes Essen überdeckt den Eigengeschmack des Weines und das Brennen im Mund wird, besonders bei sehr trockenen Weinen, verstärkt. Bei mild und differenziert Gewürztem aus Fernost kann der passende Wein eine echte Bereicherung sein. Das gilt aber fast ausschließlich für weiße Rebsorten, da sich beispielsweise Zitronengras und Koriander absolut nicht mit den in Rotweinen vorhandenen Tanninen vertragen. Der Wein schmeckt dann oft bitter.

Fast unmöglich ist es, die Vielfalt der Kochkunst Asiens in Länderkategorien zu beschreiben. Einige Kochprinzipien, Garmethoden und Produkte lassen sich aber unterscheiden.

Von asketisch bis üppig

Im Gegensatz zur chinesischen Üppigkeit ist beispielsweise die japanische Küche von asketischer Strenge als Ausdruck der buddhistischen Philosophie ...





Artikel-Länge: 6983 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €