Gegründet 1947 Sa. / So., 14. / 15. Dezember 2019, Nr. 291
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
08.09.2004 / 0 / Seite 2 (Beilage)

Knast-Kommerz

In der BRD gibt es bald das erste privat betriebene Gefängnis

Thomas Brunst / Jürgen Korell / Sabine Schmidt

Einen »Tag der Freude« nannte der hessische Justizminister Christian Wagner (CDU) den Tag der Grundsteinlegung für das neue Gefängnis in Hünfeld im März diesen Jahres. Das Besondere an dieser Justizvollzugsanstalt (JVA): Sie wird das bundesweit erste teilweise privat geplante, gebaute und betriebene Gefängnis sein. Zwar gingen die osthessischen Bauunternehmer bis zur Grundsteinlegung leer aus, trotzdem rechnet Wagner vor, daß bis dato Aufträge in Höhe von 1,8 Millionen Euro an Unternehmen aus der Region vergeben worden seien und die weiteren Auftragsvergaben im Bereich der Erschließung sich im Jahr der Inbetriebnahme 2005 in zweistelliger Millionenhöhe niederschlagen werden. »Also freuen sich doch alle«, so Wagners Fazit. Freude über Aufträge, Arbeitsplätze, Entlastung der überfüllten Gefängnisse durch 502 neue Haftplätze und vor allem über die Senkung der Vollzugskosten durch Ausgliederung an private Firmen.

Outsourcing im Stra...

Artikel-Länge: 8974 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €