Der Schwarze Kanal
Gegründet 1947 Sa. / So., 17. / 18. August 2019, Nr. 190
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
04.08.2004 / 0 / Seite 12 (Beilage)

»Spezieller Polizeistaat«

Die EU-Flüchtlingspolitik setzt immer häufiger auf Internierung und Lagerhaft

Rüdiger Lötzer

Von einer »europaweit zunehmenden Tendenz der Internierung von Flüchtlingen« berichtete bereits der Europäische Flüchtlingsrat (ECRE) in seinem Jahresbericht 2001. Die Vorwände für diese Maßnahme sind verschieden. Mal soll die Internierung der angeblich raschen Erledigung der Einreiseformalitäten und der Feststellung der Personalien und der Herkunft der Flüchtlinge dienen, dann wieder der raschen Entscheidung über den Asylantrag. In Wirklichkeit dient diese Freiheitsberaubung schlicht dazu, die Flüchtlinge möglichst von Anfang an von der Bevölkerung des Aufnahmelandes zu isolieren, jeden Kontakt und damit auch jede Möglichkeit der Integration zu unterbinden und am Ende des Asylverfahrens möglichst schnell wieder abzuschieben.

Flüchtlings- und Menschenrechtsorganisationen kritisieren diese Internierung schon lange als Verstoß gegen die Menschenrechte der Flüchtlinge. ECRE berichtet, die Menschenrechtsorganisation »Human Rights Watch&la...

Artikel-Länge: 13314 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €