Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Mittwoch, 29. Juni 2022, Nr. 148
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
23.06.2004 / 0 / Seite 12 (Beilage)

Essen vergessen

Kerstin Grether erzählt in »Zuckerbabys« vom Zwang, dünn zu sein bis zum Dünnschiß

Barbara Schulz

»Freuen wir uns des Körpers, auch wenn wir nicht wissen, woraus er besteht!« schrieb der weise Voltaire in seinem »Licht der Aufklärung«. Und müßte sich jetzt eigentlich im Grabe umdrehen, denn, wo ist sie nur geblieben, jene Freude? Statt dessen das: Wow, schon wieder eine neue Sorte Fruchtgummis »Ohne Fett!« Und da, schon wieder ein Lolli, äh, eine Frau mit großem Kopf und minimalem Körper. Und im Fernsehen gibt es nur ein paar fette Männer, aber keine dicken Frauen. Und ach, es hat sich mal wieder jemand zu Tode gehungert, wie entsetzlich!

Genau in dieser Welt lebt auch Sonja, 23, die Protagonistin in »Zuckerbabys«, dem Debütroman von Kerstin Grether: »Die Welt der Hungernden ist hell, und dann glänzt sie auch noch, beinahe schön. Und der Fernseher weiß das alles, viel besser als wir Menschen – bin dem Geheimnis der klapperdürren Fernsehwesen aber schon ziemlich auf der Spur«, freut sie sic...

Artikel-Länge: 5561 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €