Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Mittwoch, 20. Oktober 2021, Nr. 244
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
26.03.2004 / 0 / Seite 4 (Beilage)

Die Demütigung Rußlands

Kriegsziel der NATO-Staaten war nicht nur die Zerschlagung der Milosevic-Regierung

Marc-Antoine Coppo

Am 24. März 1999 begann die NATO zum ersten Mal seit ihrer Gründung 1949 eine breit angelegte Kriegsoperation. Es war auch das erste Mal seit 1945, daß europäische Kräfte einen souveränen Staat bombardierten, die Bundesrepublik Jugoslawien, der keinen seiner Nachbarn bedrohte.

Dies geschah, obwohl das Regime Slobodan Milosevics einige Wochen zuvor, bei der Konferenz von Rambouillet für die Provinz Kosovo eine weitgehende Autonomie akzeptiert hatte: So sollte die Provinz nach freien Wahlen über eine autonome Regierung, ein Regionalparlament, einen Präsidenten sowie eigene Polizeikräfte und eine eigene Justiz verfügen. Die Bereitschaft zu Zugeständnissen der jugoslawischen Regierung, die auch schon 1995 im Zuge der Verhandlungen in Dayton zum Ausdruck gekommen war, traf aber dieses Mal auf zwei unüberwindbare Hindernisse: Auf der einen Seite die in der Forderung der albanischen Seite zum Ausdruck kommende Obstruktionshaltung, nach drei Jahren ein Refere...

Artikel-Länge: 4851 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €