Gegründet 1947 Montag, 18. Februar 2019, Nr. 41
Die junge Welt wird von 2161 GenossInnen herausgegeben
10.12.2003 / 0 / Seite 6 (Beilage)

Eine Million Rosen

Eine mutmachende und anspornende Erfahrung: Wie Jugendliche in der DDR vor drei Jahrzehnten mithalfen, Angela Davis freizukämpfen

Peter Rau

Wenn die US-amerikanische Bürgerrechtskämpferin Angela Davis in gut sechs Wochen gemeinsam mit ihren Familienangehörigen und Freunden in Los Angeles ihren 60. Geburtstag begehen wird, dann wird ganz gewiß und einmal mehr auch die Rede auf jene beiden Geburtstage kommen, die sie in den Jahren 1971 und 1972 in kalifornischen Gefängnissen verbringen mußte. Und es ist kaum abwegig zu vermuten, daß bei dieser Gelegenheit auch an jene Rosen-Aktion erinnert werden wird, mit der Jugendliche aus der DDR zu Hunderttausenden der von der damaligen Nixon-Administration verfolgten jungen Kommunistin ihre solidarischen Grüße ins Gefängnis von San Rafael geschickt hatten.

Auslöser jener Postkarten-Aktion »Eine Million Rosen für Angela« waren Mitglieder der Freien Deutschen Jugend aus dem Uhrenkombinat Ruhla, und die Junge Welt als Zeitung der FDJ. Die Ruhlaer hatten zu Jahresbeginn 1971, ein Vierteljahr nach der in New York erfolgten Verhaftung der damals...

Artikel-Länge: 4131 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €