Gegründet 1947 Freitag, 18. Oktober 2019, Nr. 242
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
03.12.2003 / 0 / Seite 12 (Beilage)

Das wird uns nicht aufregen

Ein besinnlicher Samstag und ein Gespräch über Literatur, bei dem auch der Name Dmitri Bawilski fällt

Ekaterina Beliaeva

An einem trüben Samstagmorgen traf ich mich mit einer Bekannten, einer seriösen Psychiaterin namens Olga, in einem Frauencafé, das ein Schild an der Tür hatte: »For Women Only«. Wir saßen und redeten erst über verzerrte Wahrnehmungsbilder, dann holte sie ein Buch aus der Tasche. »Weißt du, was das ist?« fragte sie mich und tippte mit dem Finger auf ein Zeichen, das sich auf einer der ersten Seiten befand. Das sind »Kapitel, die man nicht unbedingt lesen muß«, davon gibt es gleich 13, und der Roman heißt in der deutschen Fassung nach einem dieser Kapitel. Also, hob sie den Finger, nicht gelesen – nicht verstanden. Sie las weiter vor: »Man sollte in diesem Buch nicht nach Prototypen und Übereinstimmungen suchen. Alle Umstände und Figuren sind, ebenso wie der Handlungsort (die Stadt Tscherdatschinsk), ausgedacht und ohne jeden Bezug zu realen Personen.« »Ach nee«, mäkelte Olga, »für al...

Artikel-Länge: 4244 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €