Hände weg von Venezuela! Solidaritätsveranstaltung am 28. Mai
Gegründet 1947 Mittwoch, 22. Mai 2019, Nr. 117
Die junge Welt wird von 2189 GenossInnen herausgegeben
03.12.2003 / 0 / Seite 11 (Beilage)

Ende als Anfang

Über den philosophischen Stahl unter familienfreundlicher Hülle: Theo Ligthart arbeitet sich am Terminator ab

Dietmar Kammerer

Daß ein Kinobesuch die Teilnahme an einem Philosophieseminar ersetzen kann, ist nicht erst seit »Matrix« ein beliebter Irrtum. Was nicht heißen soll, im Kinosaal könne man weniger oder gar nichts lernen: Das kann einem auch im Hörsaal der Universität passieren. Nicht einmal die in solchen Fällen gerne strapazierten beiden »Kinobücher« von Gilles Deleuze behaupten, so etwas wie eine »Philosophie des Kinos« zu entwickeln. Sie gehen im Gegenteil von einer sehr konkreten Gegenüberstellung aus – der der Schriften von Charles Sanders Peirce und der Philosophie Henri Bergsons mit einer Auswahl von Werken der Filmgeschichte –, um dann bei etwas ganz anderem zu landen, das nicht mehr »Filmtheorie« oder »Philosophie« wäre, sondern ein anderes Denken über beides (oder gleich »alles«, schließlich ist die erste Gemeinsamkeit der Kommunikationsmedien Film und Philosophie, daß sie immer gleich die &...

Artikel-Länge: 4266 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €