Gegründet 1947 Montag, 14. Oktober 2019, Nr. 238
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
29.10.2003 / 0 / Seite 12 (Beilage)

Nach dem Kapitalismus

Eine andere Welt ist möglich: Sozialismus

Alex Callinicos

Die Kritik der globalisierungskritischen Bewegung am Neoliberalismus umfaßt meiner Meinung nach die Verpflichtung auf vier Grundwerte: Gerechtigkeit, Effizienz, Demokratie und Nachhaltigkeit. Dabei versteht man unter Gerechtigkeit am besten gleich drei weitere Werte: Freiheit, Gleichheit und Solidarität. Eine Variante des egalitären Gerechtigkeitsprinzips ist, daß jedem Menschen der gleiche Zugang zu den von ihm benötigten Ressourcen gewährt wird, damit er sein Leben so führen kann, wie er es für richtig hält. Unter Effizienz ist zu verstehen, daß keine Ressourcen verschwendet werden; auch dann nicht, wenn es um wünschenswerte Ziele geht. Demokratie schließlich ist das zentrale Element in der Kritik der Bewegung an der Diktatur der Finanzmärkte: Sso wie sich die Demokratie in der Praxis der Bewegung darstellt, beinhaltet sie das Engagement für radikale Formen von Selbstorganisation und Selbstbestimmung. Und schließlich Nachhaltigkeit: Wir wollen ein Syste...

Artikel-Länge: 10958 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €