Hände weg von Venezuela! Solidaritätsveranstaltung am 28. Mai
Gegründet 1947 Sa. / So., 25. / 26. Mai 2019, Nr. 120
Die junge Welt wird von 2189 GenossInnen herausgegeben
09.10.2003 / 0 / Seite 6 (Beilage)

In 34 Tagen um die Insel

Die Buchmesse Havanna ist ein einzigartiges Projekt. Ein historischer Rückblick

Harald Neuber

Als 1982 die I. Internationale Buchmesse Havanna ausgerichtet wurde, standen die Werke des kubanischen Volkshelden José Martí, des Dichters Nicolás Guillén und des Bulgaren Georgi Dimitrov im Zentrum der Veranstaltung. Damals war die Resonanz bei der Premiere der Ausstellung noch mäßig. Aus Lateinamerika kamen vergleichsweise wenige Verlage, ein Schwerpunkt lag auf den osteuropäischen Staaten. Schon bei der zweiten Ausstellung 1984 hatte sich dieses Bild jedoch merklich verändert. In den beiden Veranstaltungsorten, dem Hotel »Habana Libre« und dem »Pabellón Cuba«, stellten Verlage und Buchhandlungen aus bereits 25 Ländern ihr Sortiment aus. Bei dieser zweiten Messe hatten sich zudem mehrere internationale Organisationen angemeldet.

Daß die inzwischen zweitgrößten Buchmesse der Region nach der Ausstellung im mexikanischen Guadalajara eine Erfolgsgeschichte wurde, hat viel mit ihrem Charakter zu ...

Artikel-Länge: 4022 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €