Gegründet 1947 Mittwoch, 20. Februar 2019, Nr. 43
Die junge Welt wird von 2161 GenossInnen herausgegeben
24.09.2003 / 0 / Seite 20 (Beilage)

Streng geheim

Der New Yorker Anwalt Leonard Weinglass über die Hintergründe des Verfahrens gegen die fünf in den USA inhaftierten Kubaner

Mit Len Weinglass sprachen Miriam Boyer und Rainer Schultz in New York

F: Sie werteten den Fall der »Cuban 5« als wichtigste politische Streitsache in den USA. Man würde erwarten, daß die Medien sich darum reißen. Das Gegenteil ist jedoch der Fall.

Diese Blockade von Nachrichten über Kuba ist nichts Neues. Weder das Embargo gegen die Insel noch die terroristischen Attacken aus Miami fanden in den US-Medien jemals groß Erwähnung. Der Fall des verschleppten kubanischen Jungen Elian González im Jahr 2000 war eine Ausnahme, aber nur weil die anticastristischen Elemente zunächst ein Interesse an dieser Medienöffentlichkeit hatten. Sie haben schlichtweg einen besseren Zugang zu den hiesigen Medien als diejenigen, die für eine veränderte Kuba-Politik eintreten. Die meisten US-Bürger sind also entweder nicht informiert oder wollen einfach nichts von dem wissen, was mit Kuba zu tun hat.

F: Das Desinteresse ist also nicht damit zu entschuldigen, daß es in den letzten Monaten keine spektakuläre Verhandlung geg...



Artikel-Länge: 6545 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €