Gegründet 1947 Montag, 14. Oktober 2019, Nr. 238
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
24.09.2003 / 0 / Seite 14 (Beilage)

Zum Beispiel Che

Zum 75. Geburtstag von Ernesto »Che« Guevara wurde nur über die Popikone diskutiert

Karin Ceballos Betancour

Was hätte der Che dazu gesagt? Es darf bezweifelt werden, daß sich Kubaner auch nur annähernd so oft diese Frage stellen, wie sie von Journalisten damit (mit einem melancholischen Blick über den Malecón und Tränen in den Augen) zitiert werden. Trotzdem ist die Frage berechtigt, zumal in diesem Jahr, in dem der argentinische Arzt und Revolutionär Ernesto Guevara de la Serna am 14. Juni 75 Jahre alt geworden wäre.

Die zynische Variante der Frage lautet: Was wäre »der Che« heute, hätte ihn der bolivianische Präsident René Barrientos nicht an jenem 9. Oktober 1967 im Andennest La Higuera in Gefangenschaft erschießen lassen? Säße er an der Seite Fidel Castros, auf einem kubanischen Ministersessel? Würde er an seiner Macht festhalten, allein um ihrer und seiner selbst willen? Hätte er seine Ideale – früher oder später, aber sicher inzwischen – dem pragmatischen Einlenken in die Zwänge des politischen Alltagsgeschäfts geopfert? Hätte...

Artikel-Länge: 5242 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €