Gegründet 1947 Sa. / So., 20. / 21. April 2019, Nr. 93
Die junge Welt wird von 2181 GenossInnen herausgegeben
10.09.2003 / 0 / Seite 4 (Beilage)

Die Politik von Salvador Allende

Am 11. September 1973 fällt ein demokratisch gewählter Präsident im Kugelhagel des Militärs

María Rojas, Chile

Am 11. September hörte die Welt die letzte Botschaft Salvador Allendes. Der ruhige, metallene Klang seiner Stimme ist bis heute das letzte Zeugnis der Loyalität, Würde und des Widerstandes, von dem seine Politik bis in den letzten Augenblick bestimmt war. Der »chilenische Weg zum Sozialismus« wurde an jenem Dienstag von Grund auf verraten. Sein damaliges Scheitern läßt bis heute ungeklärte Fragen für die progressiven Kräfte Chiles und der Welt offen. Dreißig Jahre nach den schrecklichen Ereignissen noch gelingt es der chilenischen Linken nicht, die historische Kontinuität zu sehen, geführt, wie Präsident Allende es formulierte, von einem »Wind, der von weither weht«.

In den vergangenen drei Jahrzehnten wurde zu den historischen Ereignissen viel gesagt und geschrieben. Viele benutzen Allendes Namen, den symbolischen Wert seiner Person. Andere verkürzen seine politischen Ideen, um mit ihnen die Idee eines diffusen »reformier...

Artikel-Länge: 13616 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €