Gegründet 1947 Donnerstag, 18. April 2019, Nr. 92
Die junge Welt wird von 2181 GenossInnen herausgegeben
10.09.2003 / 0 / Seite 2 (Beilage)

30 Jahre

Der Jahrestag des Putsches in Chile wirft politische Fragen auf

Harald Neuber

Zum Beispiel Chile

In West- wie in Ostdeutschland wurden Salvador Allendes Schritte auf dem »dritten Weg zum Sozialismus« aufmerksam verfolgt. Setzte sich der Arzt und Präsident in Chile durch, so hofften progressive Bewegungen unterschiedlicher Couleur, würden sich unter dem Eindruck eines solchen Erfolges auch für sie neue Möglichkeiten eröffnen, die politischen Kräfteverhältnisse gegen die Interessen kapitalistischer Staats- und Wirtschaftsmächte zu verändern. Daß Allendes Weg zunehmend steiniger wurde, hatte viele Gründe. Daß er schließlich fiel, läßt sich auf einen dominierenden Faktor reduzieren: So reizvoll die Idee ist, den Gegner mit den eigenen Waffen (des bürgerlichen Rechtsstaates) zu schlagen, so gefährlich ist sie. Schon vor 1973 war im Händedruck von Staat und Kapital Menschenrecht erdrückt worden. Der Faschist Augusto Pinochet faßte die Vereinbarkeit von Kapitalinteressen und demokratischen Regeln prägnant zusammen, als er d...

Artikel-Länge: 5343 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €