Gegründet 1947 Mittwoch, 26. Juni 2019, Nr. 145
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
18.06.2003 / 0 / Seite 8 (Beilage)

Die BRD vor Gericht

Im Prozeß um den Bombenangriff auf die Brücke von Varvarin geht es um mehr als Schadensersatz

Harald Kampffmeyer

Drei Fälle vor Gericht. In Den Haag quält sich eine frustrierte Frau del Ponte, ihre krausen Anklagekonstruktionen vor dem ICTY gegen Milosevic mit frisierten Dokumenten und merkwürdigen Zeugen zu stützen. Nur zu oft demoliert ihr der Milosevic das Werk – ein Schurke eben! Aber sie muß siegen. Sonst sehen alle: The NATO is naked.

Gleicher Ort, anderes Gericht. Vor dem Internationalen Gerichtshof (IGH) hatte Jugoslawien 1999 die NATO-Staaten wegen Aggression verklagt. Auch voller Schadenersatz wurde gefordert. Wie peinlich und lästig für die NATO-Staaten. Aber ebenso für die neuen Freunde des Westens in serbischen Regierungsstuben. Was ist zu tun? Natürlich! »Die Klagen müssen weg!« forderten die NATO-Vertreter Crawford und Katsirdakis Anfang Juni in Belgrad. Dann stehen Serbien die Türen offen – für die NATO-Partnerschaft. Ein lohnender Preis?

Noch ein Fall ist vor Gericht, in Deutschland: Varvarin. Die Leser der jW sind informiert. Am 30. Mai 1...

Artikel-Länge: 3207 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €