Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
Gegründet 1947 Freitag, 5. Juni 2020, Nr. 129
Die junge Welt wird von 2295 GenossInnen herausgegeben
Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan«« Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
16.04.2003 / 0 / Seite 11 (Beilage)

Zwischen Spleen und Größenwahn

Die wahren Weinexoten kommen nicht aus Übersee, sondern aus Werder, Schwerin, Hamburg und Kopenhagen

Patrick Bellmann

Mein alter Bekannter S. ist für seine Marotten bekannt. Ein schweres Schicksal, das auch irgend etwas mit Frauen zu tun hatte, verschlug ihn vor vielen Jahren aus der schwäbischen Provinz nach Berlin, wo er sich seitdem als selbständiger Elektronikbastler recht eindrucksvoll durchschlägt. Immerhin hat er es zu einer liebevoll ausgebauten Datscha im niedersächsischen Söllingen (bei Helmstedt) gebracht. Und was macht ein heimwehgeplagter Schwabe im kargen Sand des Elmhöhenzuges am Zaun seiner schattigen Hütte: Natürlich Wein anbauen. Zwar schwärmt S. bei jeder Gelegenheit von seinem »sehr runden« Söllinger Müller-Thurgau, jedoch ist es noch keinem seiner weinverständigen Bekannten und Freunde gelungen, einen Tropfen zu ergattern. Angeblich war er stets entweder »alle« oder eine schließlich entdeckte Flasche sollte noch »für einen besonderen Anlaß« aufgehoben werden. Ungläubiges Kopfschütteln und anzügliche Bemerkungen wer...

Artikel-Länge: 4350 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Bitte tragen auch Sie mit einem Onlineabo dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €