25.11.1997 / Ansichten

Rexrodt halluziniert

Im Winter erwarten Experten fünf Millionen Arbeitslose. Kommentar

Sven Ehling

Einmal hü, dann wieder hott. Bundeswirtschaftsminister Günter Rexrodt hat es ja gar nicht so gemeint. Bei dem von Experten prognostizierten Anstieg der Arbeitslosenzahlen auf fünf Millionen handele es sich doch nur um die »pessimistischste« aller möglichen Varianten. Woher nimmt Rexrodt allerdings den Mut, nicht die pessimistischste aller Varianten anzunehmen? Bisher jedenfalls war es so, daß es jeweils noch schlimmer kam, als alle sich in ihren schlimmsten Träumen ausrechnen wollten.

Schuld sind übrigens die Experten selber. Was die Gutachter nämlich »jetzt in die Welt gesetzt« hätten, sei eine »Botschaft zur Unzeit« gewesen. Sicher, wenn es nach Rexrodt ginge, dürften sich Überbringer schlechter Nachrichten wohl gar nicht mehr äußern. Rexrodt s...

Artikel-Länge: 2392 Zeichen

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich

Jetzt die junge Welt abonnieren und Zugriff auf alle Artikel erhalten!

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe