Pol & Pott

  • 12.01.2019

    Gefüllte Artischocken nach Gärtnerinnenart

    »Und sie werden nicht mehr frei ihr ganzes Leben lang.« Mit diesem Hitler-Zitat beginnt der Dokumentarfilm »Kulenkampffs Schuhe« von Regina Schilling über Hans-Joachim Kulenkampff, Hans Rosenthal und Peter Alexander.

    Von Ina Bösecke
  • 05.01.2019

    Hamlet oder Omelett?

    Wolfram Labaule fühlt sich zu allem Schöngeistigen hingezogen, muss aber nach dem Unfalltod seines Vaters ein renommiertes Zeitungsunternehmen leiten, was sich als ein knallhartes Geschäft erweist.

    Von Ina Bösecke
  • 22.12.2018

    Das Weihnachtsmenü

    Knusprige Hähnchenbrust mit Honig und Harissa glasiert!

    Von Ina Bösecke
  • 15.12.2018

    Borschtsch

    Der einzige, der im Trickfilm »Madagascar 3« regelmäßig etwas verzehrt, ist Vitaly, der russische Tiger. Selbstverständlich eine Borschtsch.

    Von Ina Bösecke
  • 08.12.2018

    Kürbisrisotto mit Ziegenkäse

    Der Film »Shakespeare in Love« von John Madden zeigt viel vom Zauber des Theaters im Elisabethanischen Zeitalter. Und ein leckeres Reisgericht.

    Von Ina Bösecke
  • 01.12.2018

    Fenchel-Feta-Salat

    In Baz Luhrmanns »Romeo und Julia« (USA 1996) sind die Degen Pistolen und der Chor im Prolog ist eine Fernsehsprecherin

    Von Ina Bösecke
  • 24.11.2018

    Seeteufel mit Auberginenpüree

    Nach diesem Film muss man nicht mehr meditieren. Und was kocht man, wenn man in Südfrankreich einen hohen Gewinn am Roulettetisch kassiert hat? Richtig: Seeteufel mit Auberginenpüree auf Paprikasauce

    Von Ina Bösecke
  • 10.11.2018

    Beilagensalat

    Auf einem Vergnügungsschiff lernt der Saxophonist Fritz die schöne Sängerin Lena kennen: »Bella Donna« (D 1983)

    Von Ina Bösecke
  • 03.11.2018

    Designerkekse für den Advent

    Am Sonntag wird meine Oma 96 Jahre alt. Tochter, Enkel und Urenkel spielen bei ihr keine Rolle mehr.

    Von Ina Bösecke
  • 27.10.2018

    Pekannuss-Brownies

    Kleider machen Leute, aber sie verändern nicht deren kleinlichen Charakter.

    Von Ina Bösecke
  • 20.10.2018

    Crostini (Müffelchen)

    Müffelchen sind schnell gemacht. Eine anspruchsvollere Variante sind die italienischen Crostinis.

    Von Ina Bösecke
  • 13.10.2018

    Zuckermaisschaum

    »Das Leben macht keinen Sinn«, meint Roberto, ein knurriger, eigensinniger Eisenwarenhändler in dem Film »Ein Chinese zum Mitnehmen« (Argentinien 2011).

    Von Ina Bösecke
  • 06.10.2018

    Bananenbällchen

    42 Klößchen kann sich Pandabär Po ins Maul stopfen und gleichzeitig runterschlucken. Ein gigantischer Rekord, der in »Kung Fu Panda 3« tatsächlich gebrochen wird – von einem anderen Pandabären.

    Von Ina Bösecke
  • 29.09.2018

    Seehecht im Speckmantel

    In »Ich fühl mich Disco« haben Vater und Sohn sich nicht viel zu sagen. Gegessen wird viel, aber nichts, was überzeugt. Einmal rösten sie einen Fisch am Feuer, schmeckt aber nicht. Auf die Zubereitung kommt es an.

    Von Ina Bösecke
  • 22.09.2018

    Frittierte Mehlklöße mit Pilzen

    Gegessen werden auch in »Kunge Fu Panda 2« Nudeln, Tofunachspeisen sowie Mehlklöße. Von letzteren kann sich der Panda Po nach hartem Training 42 Stück auf einmal in sein Maul stopfen. Probieren Sie es gar nicht erst.

    Von Ina Bösecke
  • 15.09.2018

    Schokokuchen

    Major Tony findet auf einer Insel im Pazifik eine Flasche, in der sich seit 2000 Jahren ein orientalischer Geist befindet. Der ist eine Frau und blond

    Von Ina Bösecke
  • 08.09.2018

    Rührei mit buntem Gemüse

    Mitzwanziger haben keine Zeit zum Kochen. So ist das auch mit der Hauptfigur im Film »Frances Ha«. Deshalb freut sich sich schon riesig über Rühreier.

    Von Ina Bösecke
  • 01.09.2018

    Sternchenküche

    Der Kampf um Michelin-Sterne scheint erbarmungslos, stressig. Man kann die Zeit besser für die Sternchenküche zu Hause nutzen. Mit gebackenem Vanilleeis auf marinierten Früchten zum Beispiel.

    Von Ina Bösecke
  • 25.08.2018

    Kanadische Pfannkuchen

    In »Saint Ralph – Wunder sind möglich« rennt sich der 14jährige Ralph Walker die Seele aus dem Leib, um ein Wunder zu erzwingen. So viel Sport macht hungrig, zum Beispiel auf Kanadische Pfannkuchen.

    Von Ina Bösecke