Nach Zitaten und Zitierten suchen

Zitate des Tages

14.08.2009 Jakob Augstein
Wir sind in diesen Krieg geraten wie mit dem Ärmel in eine Maschine: Wir werden immer tiefer hineingezogen. Holt uns raus!
Jakob Augstein im Freitag zur Debatte um den Abzug deutscher Soldaten aus Afghanistan Wir sind in diesen Krieg geraten wie mit dem Ärmel in eine Maschine: Wir werden immer tiefer hineingezogen. Holt uns raus!
14.01.2011 Jakob Augstein
Die Franzosen machen ein Buch der Hoffnung zum Bestseller. Die Deutschen ein Buch der Niedertracht.
Jakob Augstein im Freitag zu den Verkaufszahlen von Thilo Sarrazins »Deutschland schafft sich ab« und denen des Bändchens »Empört Euch!« des ehemaligen Resistance-Kämpfers Stephane Hessel Die Franzosen machen ein Buch der Hoffnung zum Bestseller. Die Deutschen ein Buch der Niedertracht.
15.04.2011 Jakob Augstein
Das gleiche gilt freilich auch für das Frauenwahlrecht und die Promillegrenze am Steuer. Alles in Wahrheit keine Bestandteile alter deutscher oder gar germanischer Überlieferung.
Jakob Augstein in Spiegel online zu der Äußerung von Innenminister Hans-Peter Friedrich (CSU), daß sich »aus der Historie nirgends belegen läßt, daß der Islam zu Deutschland gehört« Das gleiche gilt freilich auch für das Frauenwahlrecht und die Promillegrenze am Steuer. Alles in Wahrheit keine Bestandteile alter deutscher oder gar germanischer Überlieferung.
21.05.2011 Jakob Augstein
Entweder die Deutschen erzielen Exportüberschüsse – oder die anderen tragen ihre Schulden ab. Beides gleichzeitig geht nicht. Da ist eine große Unaufrichtigkeit am Werk.
Jakob Augstein bei Spiegel online zu den Äußerungen Angela Merkels über die angeblich mangelhaften Sparbemühungen in Südeuropa Entweder die Deutschen erzielen Exportüberschüsse – oder die anderen tragen ihre Schulden ab. Beides gleichzeitig geht nicht. Da ist eine große Unaufrichtigkeit am Werk.
17.06.2011 Jakob Augstein
Für eine bestimmte gesellschaftliche Elite ist das die Traumkoalition: Die Versöhnung des Bürgertums mit sich selbst.
Der Verleger Jakob Augstein in Spiegel online zu Spekulationen über eine schwarz-grüne Regierungskoalition in Berlin Für eine bestimmte gesellschaftliche Elite ist das die Traumkoalition: Die Versöhnung des Bürgertums mit sich selbst.
19.08.2011 Jakob Augstein
Die Aufstände in London sind, so scheint es, für das soziale Selbstverständnis des Westens, was Fukushima für sein technologisches Selbstverständnis war: der Super-GAU, die immer denkbare, aber nie erwartete Katastrophe, der moralische Meltdown.
Jakob Augstein in seiner Kolumne auf Spiegel online Die Aufstände in London sind, so scheint es, für das soziale Selbstverständnis des Westens, was Fukushima für sein technologisches Selbstverständnis war: der Super-GAU, die immer denkbare, aber nie erwartete Katastrophe, der moralische Meltdown.
10.07.2012 Jakob Augstein
Und man dachte: Wenn sie ihm jetzt eine Kanone hinstellen, dann segnet er die auch.
Jakob Augstein in Spiegel online über Bundespräsident Joachim Gauck und dessen Rede vor der Führungsakademie der Bundeswehr in Hamburg Und man dachte: Wenn sie ihm jetzt eine Kanone hinstellen, dann segnet er die auch.
07.08.2012 Jakob Augstein
Wer kann den Europäern verübeln, wenn sie darin das Echo unserer Stiefel hören, die über den Kontinent marschiert sind. Was sind 67 Jahre im Gedächtnis der Völker?
Jakob Augstein in seiner Kolumne bei Spiegel online über die Forderung des bayerischen Finanzministers Markus Söder (CSU), daß an Griechenland »ein Exempel statuiert werden« müsse Wer kann den Europäern verübeln, wenn sie darin das Echo unserer Stiefel hören, die über den Kontinent marschiert sind. Was sind 67 Jahre im Gedächtnis der Völker?
02.10.2012 Jakob Augstein
Steinbrück war gut in Deregulierung. Vielleicht ist er darum auch gut in Regulierung.
Jakob Augstein auf Spiegel online Steinbrück war gut in Deregulierung. Vielleicht ist er darum auch gut in Regulierung.
09.10.2012 Jakob Augstein
Der Politik kommt das Maß abhanden und den Wählern das Verständnis. Die Politikverdrossenheit der Bürger ist eine Mär. Die Verdrossenheit der Politiker ist real.
Der Publizist und Verleger Jakob Augstein am Montag in Spiegel online Der Politik kommt das Maß abhanden und den Wählern das Verständnis. Die Politikverdrossenheit der Bürger ist eine Mär. Die Verdrossenheit der Politiker ist real.
19.06.2018 Jakob Augstein
Jetzt müssen wir zusehen, wie Horst Seehofer – der Westentaschenwarlord aus Ingolstadt – dieses Land, das in Wahrheit weit entfernt ist von der Grenze seiner Belastbarkeit, was die Migration angeht, aus purer Furcht in ein mieses Rattenrennen führen will.
Der Publizist Jakob Augstein auf Spiegel online über die vorläufige Einigung zwischen Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und Innenminister Horst Seehofer (CSU) in der Asylpolitik Jetzt müssen wir zusehen, wie Horst Seehofer – der Westentaschenwarlord aus Ingolstadt – dieses Land, das in Wahrheit weit entfernt ist von der Grenze seiner Belastbarkeit, was die Migration angeht, aus purer Furcht in ein mieses Rattenrennen führen will.
28.08.2018 Jakob Augstein
Vom Westen will man dort nur das Geld – nicht die Werte.
Jakob Augstein in seiner Kolumne auf Spiegel online über das »deutsche Problemland« Sachsen Vom Westen will man dort nur das Geld – nicht die Werte.