Gegründet 1947 Sa. / So., 19. / 20. Oktober 2019, Nr. 243
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
Nach Zitaten und Zitierten suchen

Zitate des Tages

25.11.2006 Henryk M. Broder
Es ist das Böse, das sich dem pädagogischen Zugriff entzieht.
Henryk M. Broder am Freitag auf Radio 1, Berlin-Brandenburg, über die Ursachen des Schul-Amoklaufs in Emsdetten Es ist das Böse, das sich dem pädagogischen Zugriff entzieht.
02.06.2007 Henryk M. Broder
Wenn die Afrikaner das sehen, wird ihnen ohnehin der Appetit vergehen.
Henryk M. Broders Kommentar zur Bild-Sonderausgabe über den Hunger in Afrika am Freitag im RBB-Sender Radio Eins Wenn die Afrikaner das sehen, wird ihnen ohnehin der Appetit vergehen.
02.07.2011 Henryk M. Broder
Die »humanitäre Katastrophe«, die in Gaza herrschen soll, spielt sich zwischen gut gefüllten Supermärkten und den vielen Einrichtungen der UNWRA ab, die seit 1950 für die Palästinenser sorgt.
Henryk M. Broder in der Welt Die »humanitäre Katastrophe«, die in Gaza herrschen soll, spielt sich zwischen gut gefüllten Supermärkten und den vielen Einrichtungen der UNWRA ab, die seit 1950 für die Palästinenser sorgt.
12.06.2012 Henryk M. Broder
Das ist so, wie wenn Sie mit drei Feministinnen am Tisch sitzen würden – irgendwann wollen Sie denen nur noch an die Titten fassen, weil Sie es leid sind, sich gut benehmen zu müssen.
Henryk M. Broder im Focus-Interview über den angeblichen Druck zur Betroffenheit über den Holocaust, der auf der deutschen Jugend laste Das ist so, wie wenn Sie mit drei Feministinnen am Tisch sitzen würden – irgendwann wollen Sie denen nur noch an die Titten fassen, weil Sie es leid sind, sich gut benehmen zu müssen.
03.01.2014 Henryk M. Broder
So ist das in einer Wohngemeinschaft mit einem Elefanten als Hauptmieter und ein paar Schafen und Ziegen als Mitbewohnern. Der Elefant hat das Sagen.
Henryk M. Broder in einem Leitartikel der Welt mit der Überschrift »Europa wird germanisiert« So ist das in einer Wohngemeinschaft mit einem Elefanten als Hauptmieter und ein paar Schafen und Ziegen als Mitbewohnern. Der Elefant hat das Sagen.
20.09.2014 Henryk M. Broder
1997 wurde die eheliche Vergewaltigung ebenso zum Straftatbestand erklärt wie die außereheliche und damit ein jahrhundertealtes Vorrecht der Männer abgeschafft. (…) Eine alleinerziehende Mutter zu sein ist keine Schande mehr, sondern eine ziemlich sichere Einnahmequelle.
Henryk M. Broder zählt in der Welt auf, was in Deutschland schief läuft 1997 wurde die eheliche Vergewaltigung ebenso zum Straftatbestand erklärt wie die außereheliche und damit ein jahrhundertealtes Vorrecht der Männer abgeschafft. (…) Eine alleinerziehende Mutter zu sein ist keine Schande mehr, sondern eine ziemlich sichere Einnahmequelle.
06.02.2017 Henryk M. Broder
Man könnte meinen, die SPD habe die letzten Jahrzehnte mit Kräuterpflücken in der Toscana verbracht und sei nicht für die »Unwucht bei der Gerechtigkeit« mitverantwortlich, die Schulz nun beheben möchte.
Henryk M. Broder in der Welt am Sonntag über die Wahlversprechen des Kanzlerkandidaten der Sozialdemokraten Man könnte meinen, die SPD habe die letzten Jahrzehnte mit Kräuterpflücken in der Toscana verbracht und sei nicht für die »Unwucht bei der Gerechtigkeit« mitverantwortlich, die Schulz nun beheben möchte.
20.07.2017 Henryk M. Broder
War die Kanzlerin vielleicht auf eigene Rechnung unterwegs? Offenbar, sonst wäre die Antwort des Regierungssprechers bestimmt anders ausgefallen.
4.600 Euro je Nacht sollen im Hamburger Hotel Atlantic für Kanzlerin Angela Merkel (CDU) während des G-20-Gipfels angefallen sein. Regierungssprecher Steffen Seibert wollte dem Polemiker Henryk M. Broder für die Welt-Mittwochausgabe nur die Zimmernummer, aber nicht den Preis bestätigen. War die Kanzlerin vielleicht auf eigene Rechnung unterwegs? Offenbar, sonst wäre die Antwort des Regierungssprechers bestimmt anders ausgefallen.
15.02.2019 Henryk M. Broder
Man könnte natürlich sagen, das mit dem Frauenwahlrecht war etwas voreilig beschlossen worden.
Der Publizist Henryk M. Broder während einer Diskussionsveranstaltung mit Österreichs Vizekanzler Heinz-Christian Strache (FPÖ) zum Thema »islamischer Antisemitismus« Man könnte natürlich sagen, das mit dem Frauenwahlrecht war etwas voreilig beschlossen worden.
20.04.2019 Henryk M. Broder
Wer immer »Greta« konzipiert hat, plant etwas Größeres.
Henryk M. Broder am Donnerstag in der Welt (Online) über die schwedische Klimaschutzaktivistin Greta Thunberg Wer immer »Greta« konzipiert hat, plant etwas Größeres.