Gegründet 1947 Sa. / So., 19. / 20. Oktober 2019, Nr. 243
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
Nach Zitaten und Zitierten suchen

Zitate des Tages

09.01.2006 Dietmar Bartsch
Wir müssen regieren wollen. Und wir müssen darauf vorbereitet sein. Auf Kommunal- und Landesebene ist das gewährleistet, auf Bundesebene sehe ich noch Defizite.
Der Bundesgeschäftsführer der Linkspartei, Dietmar Bartsch, in einem am Wochenende vorab veröffentlichten Interview mit der Zeitschrift Super Illu Wir müssen regieren wollen. Und wir müssen darauf vorbereitet sein. Auf Kommunal- und Landesebene ist das gewährleistet, auf Bundesebene sehe ich noch Defizite.
16.06.2009 Dietmar Bartsch
Es war zwar vieles in der Rede ein Pfeifen im Walde. Aber ich verstehe, daß das die SPD jetzt so machen muß.
Dietmar Bartsch, Bundesgeschäftsführer der Partei Die Linke, in der Leipziger Volkszeitung zur Rede von Frank-Walter Steinmeier auf dem SPD-Parteitag Es war zwar vieles in der Rede ein Pfeifen im Walde. Aber ich verstehe, daß das die SPD jetzt so machen muß.
14.11.2009 Dietmar Bartsch
Die tägliche Parlamentsarbeit führt immer zu einer realitätsbezogenen Politik und mehr Pragmatismus.
Dietmar Bartsch, Bundesgeschäftsführer der Linkspartei, über die Zukunft des Landesverbandes NRW seiner Partei Die tägliche Parlamentsarbeit führt immer zu einer realitätsbezogenen Politik und mehr Pragmatismus.
25.01.2010 Dietmar Bartsch
»Übrigens: Daß ich im Mai nicht wieder für den Bundesgeschäftsführer kandidiere, wissen meine Mitarbeiter schon seit meiner Wiederwahl vor zwei Jahren.« – »So werden Legenden gestrickt.«
Dietmar Bartsch, Bundesgeschäftsführer der Partei Die Linke, im Interview mit der Saarbrücker Zeitung und die Antwort des Interviewers »Übrigens: Daß ich im Mai nicht wieder für den Bundesgeschäftsführer kandidiere, wissen meine Mitarbeiter schon seit meiner Wiederwahl vor zwei Jahren.« – »So werden Legenden gestrickt.«
28.06.2014 Dietmar Bartsch
An der Außenpolitik wird eine Koalition von SPD und Linkspartei 2017 nicht scheitern.
Der stellvertretende Vorsitzende der Linksfraktion im Bundestag, Dietmar Bartsch, im Gespräch mit dem Tagesspiegel, veröffentlicht am Freitag An der Außenpolitik wird eine Koalition von SPD und Linkspartei 2017 nicht scheitern.
22.11.2016 Dietmar Bartsch
Vielleicht gilt ja bei ihr der Satz: »Wer zu spät geht, den bestraft das Leben.«
Der Vorsitzende der Links­fraktion im Bundestag, Dietmar Bartsch, im Sender N-TV zur Ankündigung von Kanzlerin Angela Merkel, ein weiteres Mal zur Wahl antreten zu wollen. Vielleicht gilt ja bei ihr der Satz: »Wer zu spät geht, den bestraft das Leben.«
21.01.2017 Dietmar Bartsch
Dass es in der DDR schlimmes Unrecht und Opfer dessen gegeben hat, ist unstrittig. Ebenso unstrittig ist, dass es in der DDR auch rechtsstaatliche ­Bereiche gegeben hat.
Der Linke-Spitzenkandidat Dietmar Bartsch im Interview mit Zeit online Dass es in der DDR schlimmes Unrecht und Opfer dessen gegeben hat, ist unstrittig. Ebenso unstrittig ist, dass es in der DDR auch rechtsstaatliche ­Bereiche gegeben hat.
30.01.2019 Dietmar Bartsch
Was das Thema Tempolimit auf Autobahnen betrifft, kann ich Ihnen ganz klar die Position der Mehrheit meiner Fraktion sagen: Die ist für ein Tempolimit. Ich zähle zur Minderheit.
Der Kovorsitzende der Fraktion Die Linke im Bundestag, Dietmar Bartsch, laut Nachrichtenagentur dpa in Berlin Was das Thema Tempolimit auf Autobahnen betrifft, kann ich Ihnen ganz klar die Position der Mehrheit meiner Fraktion sagen: Die ist für ein Tempolimit. Ich zähle zur Minderheit.
23.02.2019 Dietmar Bartsch
Im »Kommunistischen Manifest« heißt es: »Proletarier aller Länder, vereinigt euch!« Aus gutem Grund sollte das weiter unsere Richtschnur sein.
Dietmar Bartsch, Kovorsitzender der Fraktion Die Linke im Bundestag, erläuterte am Freitag im Interview mit dem Redaktionsnetzwerk Deutschland sein Verhältnis zur EU Im »Kommunistischen Manifest« heißt es: »Proletarier aller Länder, vereinigt euch!« Aus gutem Grund sollte das weiter unsere Richtschnur sein.
02.05.2019 Dietmar Bartsch
Es ist ein unendlich peinlicher Vorgang, dass das Innenministerium, zu dem auch der Bereich Heimat gehört, einen solch historischen Tag nicht langfristig und solide geplant hat.
Linken-Fraktionschef Dietmar Bartsch laut ARD-Tagesschau am Dienstag abend, nachdem Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) kurzfristig 61 Millionen Euro für die 30-Jahr-Feier der »Deutschen Einheit« im Herbst 2020 beantragt hatte. Es ist ein unendlich peinlicher Vorgang, dass das Innenministerium, zu dem auch der Bereich Heimat gehört, einen solch historischen Tag nicht langfristig und solide geplant hat.
17.06.2019 Dietmar Bartsch
Koalitionsverhandlungen sind immer Kompromiss, und bisher hat Die Linke überall, wo sie in Koalitionsverhandlungen war, Kompromissfähigkeit bewiesen.
Dietmar Bartsch, Kovorsitzender der Linksfraktion im Bundestag, laut dpa-Meldung vom Sonnabend über Bündnisse mit SPD und Grünen Koalitionsverhandlungen sind immer Kompromiss, und bisher hat Die Linke überall, wo sie in Koalitionsverhandlungen war, Kompromissfähigkeit bewiesen.