Gegründet 1947 Donnerstag, 19. September 2019, Nr. 218
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
Nach Zitaten und Zitierten suchen

Zitate des Tages

28.08.2006 Claudia Roth
Manchmal denke ich mir, im Theater gibt es die besseren Schauspieler und die besseren Stücke.
Grünen-Chefin Claudia Roth am Sonntag im ARD-Fernsehen auf die Frage, ob echtes Theater nicht besser sei als Politinszenierungen Manchmal denke ich mir, im Theater gibt es die besseren Schauspieler und die besseren Stücke.
09.09.2006 Claudia Roth
Ich freue mich, daß ich jetzt auch mal offen sagen kann, daß ich Benedikta heiße, Claudia Benedikta.
Die Grünen-Vorsitzende Claudia Roth am Freitag im Fernsehsender N24 zum bevorstehenden Besuchs Papst Benedikts XVI. in Bayern Ich freue mich, daß ich jetzt auch mal offen sagen kann, daß ich Benedikta heiße, Claudia Benedikta.
26.11.2007 Claudia Roth
Das Design bestimmt das Bewußtsein.
Grünen-Chefin Claudia Roth laut Tagesspiegel (Sonntagausgabe) Das Design bestimmt das Bewußtsein.
14.02.2008 Claudia Roth
Herr Erdogan wird behandelt wie früher ein Gastarbeiter aus Südostanatolien.
Die Vorsitzende der Grünen, Claudia Roth, am Mittwoch in der Augsburger Allgemeinen zu den Reaktionen auf die Kölner Rede des türkischen Ministerpräsidenten Recep Tayyip Erdogan Herr Erdogan wird behandelt wie früher ein Gastarbeiter aus Südostanatolien.
23.04.2008 Claudia Roth
Der Vertrag atmet deutlich erkennbar grün.
Grünen-Chefin Claudia Roth laut Süddeutsche Zeitung zum Koalitionsvertrag von CDU und GAL in Hamburg Der Vertrag atmet deutlich erkennbar grün.
25.05.2010 Claudia Roth
Mappus ist ein schwäbischer Rambo, den man stoppen muß, bevor er Unheil anrichten kann.
Grünen-Chefin Claudia Roth zur WAZ-Mediengruppe über Baden-Württembergs Ministerpräsidenten Stefan Mappus (CDU), der forderte, die AKW-Laufzeiten ohne Zustimmung des Bundesrates zu verlängern Mappus ist ein schwäbischer Rambo, den man stoppen muß, bevor er Unheil anrichten kann.
13.11.2010 Claudia Roth
Diejenigen, die diese Straftat begangen hätten, müssen sich ihrer Verantwortung stellen und werden das auch tun. (…) Das Schottern paßt nicht zu den Grünen, deswegen haben wir dazu nicht aufgerufen.
Grünen-Chefin Claudia Roth in der ZDF-Sendung »Maybrit Illner« über die Proteste von Castorgegnern im Wendland Diejenigen, die diese Straftat begangen hätten, müssen sich ihrer Verantwortung stellen und werden das auch tun. (…) Das Schottern paßt nicht zu den Grünen, deswegen haben wir dazu nicht aufgerufen.
24.05.2011 Claudia Roth
Wir sind keine Volkspartei.
Grünen-Chefin Claudia Roth vor Medienvertretern über einen »vorbelasteten« Begriff, der für Unverbindlichkeit stehe Wir sind keine Volkspartei.
11.07.2011 Claudia Roth
Eine derartige Respektlosigkeit gegenüber dem Parlament und der politischen Kultur in Deutschland habe ich noch nicht erlebt.
Grünen-Chefin Claudia Roth in der Süddeutschen Zeitung (online) zur Geheimniskrämerei der Bundesregierung um das Panzergeschäft mit Saudi-Arabien Eine derartige Respektlosigkeit gegenüber dem Parlament und der politischen Kultur in Deutschland habe ich noch nicht erlebt.
17.10.2013 Claudia Roth
»... übrigens auch ohne Alkohol.«
Grünen-Chefin Claudia Roth beklagte sich über die Getränkeauswahl bei den Sondierungsgesprächen mit der CDU. »... übrigens auch ohne Alkohol.«
16.06.2015 Claudia Roth
Es kann nicht sein, dass die griechische Regierung vor allem im Parteiinteresse agiert und sagt, das waren unsere Wahlversprechen und die müssen wir einhalten.
Die Bundestagsvizepräsidentin Claudia Roth (Grüne) erklärte am Montag dem Deutschlandfunk, weshalb sich die griechische Linkspartei Syriza unverantwortlich verhalte Es kann nicht sein, dass die griechische Regierung vor allem im Parteiinteresse agiert und sagt, das waren unsere Wahlversprechen und die müssen wir einhalten.
14.07.2015 Claudia Roth
Er schafft es immer wieder, in Zeiten dunkler Wolken Sonne in unsere Herzen zu zaubern
Claudia Roth (Grüne) laut FAZ vom Montag während einer Geburtstagsveranstaltung für den Dalai Lama, Anführer der tibetischen Gelbmützensekte, in Wiesbaden Er schafft es immer wieder, in Zeiten dunkler Wolken Sonne in unsere Herzen zu zaubern