Gegründet 1947 Freitag, 26. April 2019, Nr. 97
Die junge Welt wird von 2181 GenossInnen herausgegeben

Archiv

Recherche nach Wissensgebieten

 

Thema

  • Im Zerrspiegel

    Das Filmfestival von Ouagadougou enttäuschte in diesem Jahr, was die politische Brisanz der Filme anging. Doch es gab eine große Retrospektive früherer Preisträger.
    Von Arnold Schölzel
  • Auf den Hund gekommen

    Zwischen Gewerkschaften ohne radikale Visionen und einer kleinen Handelsbourgeoisie. Vor 85 Jahren endete Neufundlands Geschichte als eigenständiger Staat im Nordatlantik.
    Von Von David X. Noack
  • Einsicht aus Kalkül

    Nach 61 Jahren bekennt sich der französische Staat zum Mord an dem kommunistischen Aktivisten Maurice Audin. Präsident Emmanuel Macron will die koloniale Vergangenheit mit symbolis...
    Von Sabine Kebir

Reportagen

  • Pershings bleierner Schatten

    Die philippinische Hafenstadt Zamboanga war Frontstadt für Kolonisatoren, Rebellen und US-Militärs.
    Von Rainer Werning, Zamboanga und Basilan
  • Das Bolivien des »Bruders Präsident«

    In La Paz spürt man an jeder Ecke das gestiegene Selbstbewusstsein der Indigenen, seitdem Evo Morales Präsident geworden ist. Die Opposition hat der Bevölkerung nichts als Lügen zu bieten
    Von Hernando Calvo Ospina
  • Knochen im Sand

    In der namibischen Hafenstadt Lüderitz hat die Wüste ein Stück deutsches Kaiserreich konserviert. Doch die Zukunft des Ortes ist ungewiß und zum 130. Geburtstag droht gar die Umbenennung.
    Von Christian Selz, Lüderitz