Gegründet 1947 Dienstag, 19. März 2019, Nr. 66
Die junge Welt wird von 2173 GenossInnen herausgegeben

Archiv

Recherche nach Wissensgebieten

 

Dossiers

  • Der erste Weltkrieg (1914-1918)

    Imperialistisches Großmachtstreben, insbesondere Deutschlands, gipfelte 1914 im Ersten Weltkrieg. Im brutalen Stellungskrieg wurden Menschen verheizt, neue Waffen perfektionierten das Töten. Fern der Front verhungerten 6 Millionen Zivilisten, 9 Millionen Soldaten starben, 20 Millionen wurden verwundet.
  • »Kriegsverräter«

    Die Terrorjustiz der Wehrmacht richtete Tausende, die sich dem Krieg entzogen oder Widerstand leisteten. Erst 2002 ließ sich im Bundestag die Rehabilitierung von Deserteuren durchsetzen. Eine Stahlhelmfraktion in den Unionsparteien möchte »Kriegsverrätern« weiter die Ehre abschneiden.
  • Befreiung

    Vor 70 Jahren wurde der Faschismus in Europa zerschlagen

Thema

  • Die letzte Okkupation

    Vor 75 Jahren marschierte die Wehrmacht in Ungarn ein und besetzte nach Italien ein weiteres verbündetes Land. Die Kollaborationsbereitschaft in der herrschenden Klasse kam den Naz...
    Von Martin Seckendorf
  • Gescheiterter Revolutionsexport

    Im Polnisch-Sowjetischen Krieg von 1919/20 zog sich der junge Sowjetstaat eine Niederlage zu. Fortan konzentrierten sich die Bolschewiki auf die Konsolidierung der Macht im eigenen Land.
    Von Ralf Rudolph und Uwe Markus
  • Das zerschossene Kaleidoskop

    Eine unbedingt zu lesende Zumutung – vor 100 Jahren veröffentlichte Karl Kraus den Epilog von »Die letzten Tage der Menschheit«
    Von Jürgen Roth

Reportagen

  • Kommunisten im Untergrund

    Während Lettland dieser Tage der Unabhängigkeit von 1918 gedenkt, wird die Geschichte der revolutionären Bewegung verschwiegen. Bilder aus dem Archiv in Kuldiga
    Von Martina Zaninelli
  • ­Denkmäler werden ­Mahnmale

    »Wir fielen nicht auf dem Schlachtfeld: Mit dem Sieg gingen wir in die Unsterblichkeit ein« (Alexander Sobolew). Fotos von Alexandre Sladkevich
    Von Alexandre Sladkevich
  • Die unbeugsame Stadt

    Der Hölle entronnen. Die »Blockade-Kinder« von Leningrad sind die letzten, die ein unvorstellbares Kriegsverbrechen der Wehrmacht bezeugen können
    Von Alexandre Sladkevich

Serien