Gegründet 1947 Sa. / So., 16. / 17. Februar 2019, Nr. 40
Die junge Welt wird von 2161 GenossInnen herausgegeben

literatur

Wichtige Neuerscheinungen aus Sachbuch und Belletristik

Beilage: literatur

Beilage der Tageszeitung junge Welt vom 21.06.2006

  • 21.06.2006

    Wie kann aus nichts alles werden?

    Mit »Eine Welt zu verändern« setzt Daniel Bensaid den linken Postmodernen Pappnasen auf und macht Lenin wieder flott
    Von Christof Meueler
  • 21.06.2006

    Zu Gast bei Frau Halal

    »... ich will, daß Du nicht vergißt, wer unsere Henker sind«: Briefe des Abschieds, geschrieben in der Gewißheit der Ermordung
    Von Matthias Reichelt
  • 21.06.2006

    Unsterbliche Idee

    Biographien bekannter und vergessener Sozialisten herausgegeben von der thüringischen Rosa-Luxemburg-Stiftung
    Von Kurt Pätzold
  • 21.06.2006

    Verdienen mit Verboten

    Jan Krömer und Evrim Sen haben ein Buch über die »Welt der digitalen Raubkopie« geschrieben
    Von Peter Mühlbauer
  • 21.06.2006

    Temperatur messen

    »Sie verstehen mich...«: Heinrich Heines Despektierlichkeiten in Briefen und Anekdoten
    Von Reinhard Jellen
  • 21.06.2006

    Halbschlafphantasien

    Jürgen Ploog, der Meister klarer Sätze, führt gekonnt literarische Traditionen fort
    Von Martin Jankowski
  • 21.06.2006

    Leben im Hamsterrad

    Ein Buch gegen den Nordic-Walking-Wahnsinn: Mark Lindquists »Carnival Desires«
    Von Sina Michalke
  • 21.06.2006

    Von der Bühne geballert

    Heilige Kühe schlachten und dabei einschlafen: Jim Derogatis und Carmél Carillo lassen lahm über Rockmusik ablästern
    Von Michael Rudolf
  • 21.06.2006

    Schweine schlachten

    Der Una-Bomber der amerikanischen Literatur: Hunter S. Thompson irrt durch das »Königreich der Angst«
    Von Klaus Bittermann
  • 21.06.2006

    Für einen kleinen House

    Hans Nieswandt erzählt von seinen Reisen: Mit »Disko Ramallah« trifft er mal wieder den Nagel auf den Kopf
    Von Marek Lantz