feminismus

Beilage: feminismus

Beilage der Tageszeitung junge Welt vom 02.03.2005

  • Frauen im braunen Netz

    Immer häufiger sind Täterinnen beteiligt an rassistischem und antisemitischem Handeln, sie arbeiten in Parteien und Gruppen, ihre Ideologie ist autoritär und nationalistisch

    Ein Aufruf der ehemaligen Bundesmädelführerin Katharina Handschuh von der neofaschistischen NPD/JN im Internet wirbt Frauen wie folgt an: »In der heutigen Zeit, die geprägt ist von Werteverfall, der Zerstörung deutscher Identität durch Multikultur und Überfremdung, ist es notwendiger als je zuvor, daß sich Frauen...

    Ulla Jelpke
  • »Versiffte Schlampen«

    In der rechten Szene organisieren sich zunehmend Frauen. Mit Emanzipation hat das allerdings nichts zu tun

    Roland Peters
  • Vom Anhängsel zur Aktivistin

    »Braune Schwestern« sind längst keine Randerscheinung in der extremen Rechten. Ihre Mitwirkung an Gewalt und Folterungen sind ebenso gegenwärtig wie ihre Selbstorganisation und das Verbreiten der Naziideologie

    Ulla Jelpke
  • Gebärmaschinen

    Ideologische Eckpfeiler des weiblichen Rechtsextremismus am Beispiel des Skingirlfreundeskreises Deutschland

    Gudrun Hentges
  • Spagat zwischen Nähstube und Emanzipation

    Frauengruppen in der extremen Rechten am Beispiel der »Mädelgruppe Kameradschaft Tor«

    Falco Schuhmann
  • »Frauen lassen schlagen, Männer lassen weinen«

    Neues Buch gibt Einblick in die Psyche von Rechtsextremistinnen. Interviewte wären lieber Männer geworden. Ein Gespräch mit Ruth Hofmann

  • Dichterin und Rebellin

    Als emanzipierte Frau von den Nazis gehaßt: die jüdische Dichterin Else Lasker-Schüler (1869–1945)

    Cristina Fischer