Gegründet 1947 Montag, 16. Dezember 2019, Nr. 292
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben

Kampf ums Wohnen

Kampf ums Wohnen

Beilage der Tageszeitung junge Welt vom 17.07.2019

Download als PDF (für Onlineabonnenten)

  • Werden immer mehr: Plakat mit Unterschriftenliste zur Unterstütz...
    17.07.2019
    Mietenwahnsinn beenden

    Widerstand gegen Spekulanten

    Verdrängung und Preistreiberei sind nicht mehr nur in den Metropolen auf der Tagesordnung. Den Immobilienkonzernen stehen wachsende Mieterbündnisse gegenüber.
    Von Jan Greve und Marc Bebenroth
  • In Ballungszentren wie hier in Berlin verfügen einzelne Immobili...
    17.07.2019
    Wohnungsmarkt

    Schwimmen in Gewinnen

    Spekulanten im Immobiliensektoren profitieren von der Investitionszurückhaltung des Staates. Mangelnder Wohnraum lässt Preise steigen.
    Von Heinz-Josef Bontrup
  • Symbol des Kontrollwahns: Es gilt auch, den entgeltfreien ÖPNV z...
    17.07.2019
    Mobilität

    Gute Luft nur zum Nulltarif

    Ein kostenloser ÖPNV ist aus sozialer und ökologischer Perspektive vernünftig. Die aktuellen Machtverhältnisse im Autoland BRD behindern dessen Umsetzung.
    Von Katrin Küfer
  • Kristine Huschka wohnt seit 40 Jahren in ihrem Wohnhaus und erle...
    17.07.2019
    Leerstand

    Die letzte Mieterin

    In einem Wohnhaus in Berlin lebt nur noch eine Frau – nun ist auch ihre Zukunft ungewiss. Eine Geschichte über Verkauf und Verdrängung.
    Von Efthymis Angeloudis
  • Aktivisten wie hier in Berlin-Neukölln gehen eigenständig gegen ...
    17.07.2019
    Kritik des Deutschen Mieterbundes

    »Wir beobachten ein Politikversagen«

    Probleme sind offenkundig, Lösungen liegen auf dem Tisch: Wie positioniert sich der Deutsche Mieterbund? Ein Gespräch mit Ulrich Ropertz.
    Von Gitta Düperthal
  • Hier endet der Horizont grüner Stadtpolitik: Der denkmalgeschütz...
    17.07.2019
    Die Alternative ist nicht grün

    Mehr Schein als Sein

    Grüne bundespolitisch im Aufwind. Konkretes Handeln in Stadtpolitik macht dagegen Widersprüche deutlich.
    Von Kristian Stemmler
  • Symbol des »Roten Wien«: Der über die Stadtgrenzen der österreic...
    17.07.2019
    Was vom »Roten Wien« übrig ist

    Wiener Gemeindebau angespannt

    Die größte Immobilienbesitzerin Europas kann den steigenden Bedarf nicht decken.
    Von Christian Kaserer, Wien
  • Der Zuzug in Metropolregionen hält an. Städte auf dem Land bleib...
    17.07.2019
    Wohnungsnot

    Preise schwappen über

    Wegen des Immobilienbooms in Großstädten steigen auch die Mieten im Umland. Strukturschwache Regionen bleiben abgehängt.
    Von Bernd Müller