XX. Rosa-Luxemburg-Konferenz

Frieden statt Nato

Beilage: XX. Rosa-Luxemburg-Konferenz

Beilage der Tageszeitung junge Welt vom 28.01.2015

Download als PDF (für Onlineabonnenten)

  • 28.01.2015

    Mit uns könnt ihr nicht rechnen

    Ja, ich bin es, Thersites – Schmäher aller Kriege, ihrer Feldherren, ihrer Propagandisten und ihrer Professoren.

  • 28.01.2015

    Zweierlei Realität

    Über die Schwierigkeiten beim Schreiben der Wahrheit

  • 28.01.2015

    Gegen jede Kriegsbeteiligung

    Wenn Journalisten und Politiker in Bataillonsstärke zur aktiven Teilnahme an Militäreinsätzen verpflichtet wären, hätte der Spuk ein schnelles Ende

  • 28.01.2015

    Pyromanen löschen keine Feuer

    Die NATO ist ein militärisches Instrument gegen Demokratie, Menschenrechte und Souveränität. Die Friedensbewegung kann ihre Schwäche nur in Verbindung mit anderen politischen Kämpfen überwinden.

  • 28.01.2015

    Das Versagen der Medien

    Der Fall Mumia Abu-Jamal und die Brutalitäten der Polizei in den USA haben ihre Ursachen in sozialer Ungleichheit und im Justizvollzugssystem der USA. Berichtet wird über solchen Kontext selten.

  • 28.01.2015

    Enthüllter Kapitalismus

    Gibt es einen neuen Kalten Krieg?

  • 28.01.2015

    Epizentrum Ferguson

    Grußbotschaft von Mumia Abu-Jamal

  • 28.01.2015

    Ende der atomaren Ära?

    Die Zahl der Staaten, die nukleare Abrüstung wollen, wächst.

  • 28.01.2015

    Grußwort der Havanna-Delegation der FARC

  • 28.01.2015

    Auftakt und Kontrapunkt

    »Frieden statt NATO«: Die XX. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz stellte zu Beginn des Jahres 2015 eine brennende Frage zur Debatte. Die Resonanz war enorm.

  • 28.01.2015

    Der Nahe Osten liegt nicht auf dem Mond

    In der Region droht ein nukleares Wettrüsten. Nötig sind ein weltweites Verbot von Atomwaffen und eine Zone, die frei von allen Massenvernichtungswaffen ist. Von Sharon Dolev