Stadtentwicklung & Mieterproteste

Beilage: Stadtentwicklung & Mieterproteste

Beilage der Tageszeitung junge Welt vom 08.07.2015

Download als PDF (für Onlineabonnenten)

  • Trinken am Rande der Gesellschaft

    60 Kneipen in 100 Tagen – ein amüsant-oberflächlicher Spelunkenreport

    Reinhard Jellen
  • »Knüppel und Tränengas inklusive«

    Urbane »Sicherheit« zwischen Kommerz und Community – wie Herrschaftsmechanismen in der Stadt funktionieren. Ein Gespräch mit Volker Eick

    Interview: Belinda Wolff
  • »Alles für die Spekulanten«

    Die meisten Mieter nehmen ihre Rechte nicht wahr – und spielen damit Politikern und Hauseigentümern in die Hände. Ein Mietrechtsanwalt über Chancen und Grenzen des Gesetzes. Gespräch mit Bernd Vetter

    Interview: Gitta Düperthal
  • Viel Wind um wenig

    Was bringt die Mietpreisbremse in Deutschlands teuerster Großstadt? Eine Münchner Stadträtin (Die Linke) kann hier keine Entwarnung geben

    Brigitte Wolf
  • Bremsklötze für Preiskappung

    In Berlin halten sich Eigentümer nicht an das Gesetz, manche Bundesländer verzichten vorerst ganz darauf. Thüringen will vor der Einführung »gerichtsfeste« Mietspiegel

    Claudia Wangerin
  • Recht haben und Recht bekommen

    Stadt als Beute: Nur wenige Betroffene wehren sich gegen Verdrängung durch überhöhte Mieten. Die »Preisbremse« kann die Entwicklung nicht umkehren. Doch hier und da regt sich Widerstand

    Claudia Wangerin
  • Vox populi

    Ein Mietenvolksentscheid soll in Berlin drängende Wohnraumprobleme lösen. Die erste Hürde dafür ist genommen, der Senat alarmiert.

    Michael Merz
  • Hipster? Gibt’s nicht

    Galgenhumor: Neukölln-Roman beschreibt Verdrängung in »angesagten« Stadtbezirken und die Aussichtslosigkeit des Rückzugs in subkulturelle Nischen

    Claudia Wangerin
  • Aussitzen in Schwerin

    Obwohl Mecklenburg-Vorpommern die bundesweit zweithöchste Armutsquote hat, plant die Landesregierung bisher keine Einführung der Mietpreisbremse