Gegründet 1947 Donnerstag, 21. Februar 2019, Nr. 44
Die junge Welt wird von 2161 GenossInnen herausgegeben

bildung

Hochschulmiserabilität

Beilage: bildung

Beilage der Tageszeitung junge Welt vom 15.05.2013

Download als PDF (für Onlineabonnenten)

  • 15.05.2013

    Hochschulmiserabilität

    Allen Belobigungen zum Trotz ist die Situation der akademischen Landschaft nicht zum Feiern. Immer mehr prekäre Beschäftigung. Private Institute breiten sich aus
    Von Daniel Bratanovic
  • 15.05.2013

    Akademisches Dreiklassenwesen

    Der Wissenschaftsrat plant eine umfassende Strukturreform der Hochschullandschaft. An deren Ende ­könnte eine endgültige Hierarchisierung der Universitäten stehen
    Von Ralf Wurzbacher
  • 15.05.2013

    Studium aus Lego

    Südwestmetall und Hochschulrektorenkonferenz wollen wieder Studiengebühren
    Von Daniel Bratanovic
  • 15.05.2013

    Autoritäre Zeiten in Dahlem

    An der Freien Universität Berlin konnte eine neue Studienordnung durchgesetzt werden. Doch nur mit Hilfe repressiver Maßnahmen
    Von Wladek Flakin
  • 15.05.2013

    »Nachwuchs« bis zur Rente

    Arbeitsplätze an Universitäten gehören zu den prekärsten in Deutschland
    Von Heidrun Jänchen
  • 15.05.2013

    Zum Hobby degradiert

    In Österreich muß der wissenschaftliche Nachwuchs sehen, wie er über die Runden kommt. Die Doktorarbeit verkommt dabei zur Nebensache
    Von Barbara Blaha, Salzburg
  • 15.05.2013

    Etwas ist faul

    Im Staate Dänemark greifen die Kommunen die Arbeitsbedingungen der Beschäftigten im öffentlichen Dienst an. Die dänischen Lehrer waren vier Wochen lang ausgesperrt
    Von Freja Wedenborg
  • 15.05.2013

    Beileibe kein Glücksfall

    Der »Hochschulpakt 2020« verspricht höhere Bildungsausgaben. Berücksichtigt man die steigenden Studierendenzahlen bleibt davon nichts
    Von Henrike Otto