schule & uni

Bildungsrepublik Deutschland?

Beilage: schule & uni

Beilage der Tageszeitung junge Welt vom 16.05.2012

Download als PDF (für Onlineabonnenten)

  • 16.05.2012

    Kampf um Köpfe und Titel

    Der bisherige Höhepunkt der Bildungsstreikbewegung liegt drei Jahre zurück. Inzwischen meckert die Wirtschaft selbst über die Ergebnisse der von ihr forcierten Reformen

  • 16.05.2012

    Faktisch größte Bildungskürzung

    Die schlechte Bewertung von Bachelor-Absolventen durch die Unternehmen ist zynisch, aber nicht ­verwunderlich

  • 16.05.2012

    Bundesweite Bildungsproteste für November geplant

  • 16.05.2012

    »Darauf kann und muß man sich berufen«

    Lehrer sollen auch Kritikfähigkeit vermitteln. Beim Thema »Extremismus« ist das Unterrichtsmaterial dazu kaum geeignet. Ein Gespräch mit Michael Csaszkóczy

  • 16.05.2012

    Die Staatsschauspieler

    Die Bildungselite ist auch nicht mehr, was sie einmal war. Der beste Beweis ist ihre bajuwarische Lobbypartei, in der man sich gerne mit fremden Federn schmückt

  • 16.05.2012

    Der lange Weg zur friedlichen Uni

    In der ersten Maiwoche fanden in mehreren Städten Aktionen gegen Militärforschung an deutschen Hochschulen statt

  • 16.05.2012

    »Eine solche Testerei ist nicht angemessen«

    Lehrerbildung auf dem Prüfstand: GEW lehnt Berliner Vorstoß für Eignungstests ab, befürwortet aber frühe Praxiserfahrung im Umgang mit Schülern. Ein Gespräch mit Sigrid Baumgart

  • 16.05.2012

    Prekär und froh

    Studentische Mitarbeiter an deutschen Hochschulen werden mehrheitlich als billige Arbeitskräfte ­mißbraucht. Unglücklich sind sie dabei jedoch nicht

  • 16.05.2012

    Kein rechtsfreier Raum

    Auch im Nebenjob gelten arbeitsrechtliche Mindeststandards. DGB-Jugend bietet in mehreren Städten Beratung für Studierende an

  • 16.05.2012

    Studenten hinter Gittern

    Der neoliberale Umbau des Bildungswesens geht in der Türkei mit islamisch-konservativem Inhalt einher. Kritische Studenten werden suspendiert oder gleich inhaftiert