segeln

Volkssport in Ost und West

Beilage: segeln

Beilage der Tageszeitung junge Welt vom 24.06.2009

Download als PDF (für Onlineabonnenten)

  • 24.06.2009

    Keine Bange

    Das Segeln ist ein Volkssport – selbst wenn viele das nicht wissen. Man muß auch nicht viel Geld dafür ausgeben

  • 24.06.2009

    »Fast die Hälfte der Trainees sind Frauen«

    Aktivurlaub auf einem Segelschiff – Arbeit gibt es immer. Und man kann eine Menge lernen: Knoten, Spleißen, Steuern. Ein Gespräch mit Norbert Thomé

  • 24.06.2009

    Paukenschlag um 20.30 Uhr

    In 21 Tagen von Madeira nach Cuxhaven: 2 Seemeilen mit dem russischen Segelschiff »Mir«. Krönender Abschluß: Orkanfahrt in der Nordsee

  • 24.06.2009

    Ein roter Matrose aus Eichenholz

    Mit der »Albin Köbis« durch die dänische Südsee. Reportage einer Segelnovizin

  • 24.06.2009

    Ein Werftbau war zu teuer

    Eigenbau West: Nieder mit der Immobilie – es lebe die Mobilie. Sieben Jahre Bauzeit für das eigene Boot

  • 24.06.2009

    Bis ans Ende der Ostsee

    Eigenbau Ost: Als in Berlin die Mauer fiel, baute sich Heiko Hoffmann in Rostock seine eigene Segelyacht

  • 24.06.2009

    Traditionspflege mit FZ

    Am Anfang war die Fischerei. Heute sind Zeesboote eine Bootsklasse für sich

  • 24.06.2009

    Schein oder nicht Schein ...

    ... das ist die Frage. Ein amtliches Dokument ist auf vielen Gewässern Pflicht