literatur

Beilage: literatur

Beilage der Tageszeitung junge Welt vom 06.12.2006

  • 06.12.2006

    Aus den Tiefdruckgebieten

    Zur Öffentlichkeitsarbeit eines die Öffentlichkeit vermeintlich Scheuenden: Arno Schmidt bei Lesungen, Interviews und Umfragen

  • 06.12.2006

    Träume sind Schäume

    Franz Walter untersucht die Realisierungschancen einer Jamaika-Koalition – und lotet die tektonischen Verschiebungen im Parteiensystem aus

  • 06.12.2006

    Keine Menschen ohne Männer

    Ein Ort für ungehörte und unerhörte Stimmen: Feministische Frauenporträts und Frauenbilder aus der Frauenzeitschrift AUF

  • 06.12.2006

    Auftrag Entmystifizierung

    Gesellschaftliche Entwicklung ist nicht vorbestimmt: Philosophische Einsichten in widersprüchliche Verhältnisse von W. F. Haug und Gottfried Stiehler

  • 06.12.2006

    Aus der Welt

    Poesie als Nebenprodukt journalistischer Arbeit: Alfred Hackensberger über den Mythos Orient

  • 06.12.2006

    Eiscafés im Winter

    Hedonistische Migranten und geplagte Touristen: Tom Holert und Mark Terkessidis über die Möglichkeiten der Überwindung begrifflicher wie territorialer Grenzen

  • 06.12.2006

    Nachhaltige Ausbeutung

    Die »Grüne Revolution« auf Alarmstufe Rot: Indien und die Folgen von Globalisierung, imperialistischer Aggression und Mißwirtschaft

  • 06.12.2006

    Irgend etwas sperrt sich

    Vom Wahnwitz überrollt: Im Ventil Verlag erschien ein Sammelband mit Jan Offs gesammelter Bulldozerprosa

  • 06.12.2006

    Fremde Lorbeeren

    Die Memoiren des einzigen DJs, den niemand ernsthaft hängen wollte, sind auf deutsch erschienen: John Peel über sein Leben als Parasit

  • 06.12.2006

    Eindringlinge

    Die Kunst des Weglassens: Haruki Murakami scheitert an der Kurzgeschichte

  • 06.12.2006

    Schleichende Reptilisierung

    In seinem neuen Roman »Dirac« stellt Dietmar Dath die Frage nach der Möglichkeit eines besseren Lebens

  • 06.12.2006

    Darum kümmern

    Erklärte Verklärung: Tony Parsons über das Erwachsenwerden in Zeiten beschleunigten Punkverfalls